Leitbild der sächsischen Zahnärzte

Die Mitglieder der Kammerversammlung haben am 6. März 2010 ein Leitbild für ihren Berufsstand im Freistaat verabschiedet.
Mit zehn Leitsätzen wurde eine moralisch-ethische Standortbestimmung durchgeführt.
Die sächsischen Zahnärzte bekennen sich als Angehörige eines Freien Berufes zu ihrer besonderen Berufsethik.

Mein Handeln als Zahnarzt orientiert sich am Wohl meiner Patienten. Ich übe meinen Beruf entsprechend der ethischen Grundlagen des zahnärztlichen Berufsstandes aus. Mein berufliches Tun ist geprägt von Vertrauen, Verantwortung und fachlicher Unabhängigkeit.

  1. Die Vorbeugung und Behandlung von Zahn- Mund- und Kieferkrankheiten zum
    Wohle der Patienten ist wichtigster Inhalt meiner Berufsausübung.
  2. Ich berate die Patienten über das medizinisch Notwendige und Mögliche, um ihnen die Entscheidung für eine sinnvolle Behandlung zu ermöglichen.
  3. Wenn es den Patienten dient, nutze ich kollegiale fachliche Unterstützung.
  4. Verschwiegenheit ist elementare Grundlage meines Handelns.
  5. Meine freiberufliche zahnärztliche Tätigkeit ist geprägt von Eigenverantwortung, Unabhängigkeit und Kompetenz sowie dem Gemeinwohl verpflichtet.
  6. Durch eine kontinuierliche Fortbildung werde ich meiner Verantwortung gegenüber den Patienten gerecht.
  7. Ich pflege einen vertrauensvollen Umgang mit meinen Mitarbeitern und fördere
    deren Aus- und Fortbildung.
  8. Ich beachte die Gebote der Fairness und Kollegialität im Berufsstand.
  9. Ich unterlasse anpreisende Darstellungen von Person, Praxis und zahnärztlicher
    Tätigkeit.
  10. Zum Wohl der Patienten setze ich mich aktiv für die Durchsetzung dieses Leitbildes in einer sich ständig ändernden Gesellschaft ein.

Kontakt

LZK Sachsen
Tel.: 0351 - 806 62 63
Fax: 0351 - 806 62 41
Schreiben Sie eine E-Mail

Stand: 19. Januar 2017