Fortbildungen

Auswahl Fortbildungen

Suchergebnisse

Präventions- und Restaurationskonzepte für Jung und Alt - Materialien, Krankheitsbilder, Strategien 20.11.2020 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Inhalte:

Zahnerhaltung in der täglichen Praxis bringt immer neue Herausforderungen mit sich. Neue Materialien, Krankheitsbilder und Behandlungsstrategien sorgen dafür, dass unser Beruf nie langweilig wird. Neue Materialien: Während das altbewährte Amalgam wohl oder übel mittelfristig versschwinden werden, drängen verschiedene Alternativen auf den Markt. Doch welche Materialien eignen sich wirklich als Amalgamersatz und welche Bondingsysteme sind heute praxistauglich? Neue Krankheitsbilder: Während wir Karies bei Kindern heute etwas seltener sehen, scheint MIH ein zunehmendes Problem zu werden. Senioren behalten heutzutage ihre eigenen Zähne bis in das hohe Alter und Wurzelkaries stellt dort ein zunehmendes Problem dar. Welche Konzepte gibt es, um diese Krankheitsbilder zu therapieren? Und welche Erfolgsmodelle aus der Kinderzahnheilkunde können auf Senioren übertragen werden? Neue Behandlungsstrategien: Karies wird heute nicht mehr als Infektionserkrankung, sondern als ein dynamischer Prozess angesehen und dieser Paradigmenwechsel bringt neue Therapiekonzepte mit sich. In dem Seminar werden aktuelle Themen der Zahnerhaltung diskutiert und moderne Konzepte für die Behandlung aller Altersklassen vorgestellt.

Referent(en):
Prof. Dr. Sebastian Paris (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 20.11.2020, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
145,00 €
Fortbildungsnummer:
D 88/20
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Fachgebiet(e):
Zahnerhaltung
Fortbildungspunkte:
5