Fortbildungen

Auswahl Fortbildungen

Suchergebnisse

Tief zerstörter Zahn oder Implantat? Kosten, Nutzen, Herangehensweise - Oder Sollte sich der Patient den Erhalt tiefzerstörter Zähne leisten? 23.09.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Endodon

Endodontisch behandelte Zähne können heute dauerhaft funktionell erhalten werden. Trotzdem, die Überlebenswahrscheinlichkeit gegenüber vitalen Zähnen ist reduziert. Insbesondere bei komplexen prothetischen Fällen mit schlechter Erweiterbarkeit wird der Zahnerhalt zu Gunsten von Implantaten kritisch zur Disposition gestellt. Letzteren wird - vielleicht etwas aus dem Bauch heraus - u. a. eine bessere Kosten-Nutzen-Bewertung gegeben.
Der Vortrag nimmt Stellung zur vorliegenden Evidenz bezüglich der postendodontischen Versorgung im Zuge von Einzelzahn-, Brücken- und kombiniert festsitzend-herausnehmbaren Versorgungen. Vor- und Nachteile konventioneller Techniken und adhäsiver Verfahren werden besprochen. Anhand klinischer Beispiele aus der täglichen Praxis des Referenten wird das häufige klinische Dilemma zwischen Erhalt und Ersatz von Zähnen, z. B.  zu Gunsten von Implantatversorgungen, beleuchtet.

Referent(en):
Prof. Dr. Michael Naumann ( Stahnsdorf )
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 23.09.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
175,00 €
Fortbildungsnummer:
D 99/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Fachgebiet(e):
Zahnerhaltung
Fortbildungspunkte:
5