Zahnärztliche Chirurgie

­­­­

­Diese Fortbildungsreihe richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die ihre Techniken in der "alltäglichen" zahnärztlichen Chirurgie festigen und mögliche Komplikationen noch besser beherrschen möchten. Das Curriculum, obwohl von erfahrenen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen durchgeführt, ist ausdrücklich als ein Basiskurs der dento-alveolären Chirurgie mit Fokus auf hohen praktischen Anteilen konzipiert.

Die neue Auflage dieser Fortbildungsreihe intensiviert noch einmal die praktischen Anteile. Vier der sieben Bausteine finden in chirurgischen Hospitationspraxen statt. Verschiedene Nahttechniken können am Schweinekiefer und künstlicher Haut geübt werden. Weitere Kurs­inhalte umfassen Probeexzision, Bürstenbiopsie, Fibromentfernungen, Erkrankungen der Mundschleimhaut. Ein Schwerpunkt liegt in dem Erkennen maligner Entartungen.

Das theoretische Grundwissen wird in konzentrierter Form dargeboten, um mehr Raum für die praxisorientierten Anteile zu schaffen. Diese Fortbildungsreihe ist auch eine ideale Vor-bereitung für Interessenten der Fortbildungsreihe „Orale Implantologie“.

­
Kursprogramm
Kurs 1: Grundlagen zahnärztlicher Chirurgie
  • Rechtliche Grundlagen, Aufklärung, Dokumentation
  • Apparative Voraussetzungen (Sterilisation, Desinfektion, Instrumentarium, Tray-System, Chirurgische Bohreinheit)
  • Nahtmaterialien, Blutstillung (Tupfer und Hämostyptika)
  • Chirurgische und medikamentöse Methoden der Blutstillung
  • Allgemeine Prinzipien der Schnittführung
  • Nahttechniken und Übungen der chirurgischen Knüpftechnik am Schweinekiefer
  • Postoperative Schwellungsprophylaxe, Antibiotika-Indikationen
  • Der Risikopatient, die Vermeidung allgemeiner Komplikationen

Referenten: Doz. Dr.  Michael Fröhlich / RA Matthias Herberg, Dresden ­

Kurs 2: Die Zahnextraktion und Zahnerhaltung
  • Indikationen und Techniken der Zahnextraktion
  • Chirurgische Zahnentfernung und Aufklappung - Entscheidungskriterien
  • Die Wurzelfraktur, die offene Kieferhöhle und ihre plastische Deckung
  • Die Wurzelspitzenresektion, Indikationen und Kontraindikationen
  • Verschiedene Techniken und Schnittführungen im Front- und Seitenzahnbereich des Ober- und Unterkiefers, retrograde Füllung
  • Live-Operation einer WSR
Dieser Kurs findet in einer Hospitationspraxis statt.
Kurs 3: Verlagerte und retinierte Zähne
  • Operative Weisheitszahnentfernung: Indikationen, Abschätzung des Schwierigkeitsgrades
  • Entfernung im Ganzen oder in Teilen - Abwägungskriterien
  • Nahttechniken und verschiedene Formen der Wundnachsorge
  • Andere verlagerte Zähne (Eckzähne, Prämolaren, überzählige Zahnanlagen)
  • Indikationen, Schnittführungen, Verfahren der Freilegung bei KFO-Behandlung
  • Live-Operation Weisheitszahn
Dieser Kurs findet in einer Hospitationspraxis statt.
Kurs 4: Odontogene Infektionen und Zysten
  • Abszesse und Infiltrate, Diagnostik und Therapie
  • Schnittführung der Abszesseröffnung; Zeitpunkt, Methode
  • Wann Überweisung zur stationären Weiterbehandlung (Logenabszesse)
  • Antibiotika-Einsatz und physikalische Behandlungsmethoden
  • Weichteilinfektionen (Speicheldrüsen)
  • Differenzialdiagnose und Therapie odontogener Zysten
  • Operationstechniken in Abhängigkeit von Ort und Ausdehnung
  • Live-Operation odontogene Zyste
Dieser Kurs findet in einer Hospitationspraxis statt.
Kurs 5: Traumatologie, Risiken und Komplikationen
  • Zahn- und Kieferfrakturen
  • Einteilung nach verschiedenen Kriterien
  • Röntgendiagnostik
  • Möglichkeiten und Techniken der ambulanten Versorgung
  • Operative Risiken:
    • Zahnfrakturen, Wurzelreste, Mund-Antrum-Perforationen
    • Intra- und postoperative Blutungen, Schwellungen
  • Allgemeine Risiken:
    • Allgemeine Zwischenfälle verschiedener Genese, Kreislauf, Allergie, Krämpfe usw.
    • Erkennung von Risiken und Risikomanagement
  • Technik der Kiefer- und Zahnschienung einschließlich Nahttechnik und Blutstillung mit praktischen Übungen
    Referent: Dr. Hans Andreas Vogel, Leipzig ­
    Kurs 6: Mundschleimhauterkrankungen
    • Lokaler Genese:
      • Materialunverträglichkeiten, Pilzbesiedlungen, thermische und andere physikalische Noxen
      • Medikamentenfolgen, Selbstverletzungen (Morsikatio buccalis)
    • Allgemeiner Genese:
      • Zeichen von Scharlach, Diabetes, Masern, Leukämie, Anämie u. a. Kollagenossen
    • Unklarer Genese:
      • Lichen, Leukoplakie u. a.
    • Erkennung maligner Erkrankungen
    • Kleine Schleimhautchirurgie (Laser, Fibromentfernung, Nahttechniken, Bürstenabstrich)

      Referent: Dr. Dr. Ronald Mai, Dresden ­

      Kurs 7: Standards, Falldemonstrationen, Besprechung individueller Problemfälle
      • Was ist diagnostischer und therapeutischer Standard?
      • Welche Geräte (notfall)-mäßige Ausrüstung ist vorzuhalten?
      • Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten der Behandler und deren Teams sind zu fordern?
      • Ist Qualität eine Funktion der Fallzahl, der Häufigkeit ausgeübter Behandlungen?
      • Eigene Demo-Fälle können vorgestellt und besprochen werden (auch Implantologie)
      Referent: Doz. Dr. Michael Fröhlich ­
      Kosten / Organisatorisches / Anmeldung

      Diese Fortbildungsreihe ist nur im Paket zu buchen. Interessierte Teilnehmer können sich auf einer Warteliste vormerken lassen. Gemäß Empfehlung BZÄK/DGZMK: 47 Punkte (gesamte Reihe). Die Hospitationstermine (Kurse 2-4) finden in den Praxisablauf eingebunden an Wochentagen statt.

      Kursgebühr:
      Kurse 1,5,6,7 je € 160,- / Kurse 2-4 je € 255,-

      Ihre schriftliche Anmeldung senden Sie bitte an die:
      Fortbildungsakademie der LZKS
      Schützenhöhe 11 / 01099 Dresden
      Fax: 0351 8066-106

      Information: Frau Nikolaus, Tel: 0351 8066-104

      Kontakt

      Fortbildungsakademie der LZKS
      Schützenhöhe 11
      01099 Dresden

      Tel.: 0351 - 806 61 01
      Fax: 0351 - 806 61 06
      Schreiben Sie eine E-Mail

      Stand: 22. September 2017