Was man über Zahnkronen wissen sollte

Patientenzeitschrift ZahnRat unterstützt bei der Wahl der geeigneten Krone

Ist ein Zahn abgebrochen, verfärbt oder besteht nur noch aus Füllungen, kann eine Krone dafür sorgen, dass der Zahn wieder gut aussieht und Patienten wieder gut kauen und abbeißen können. Wie auch in der Mode, so gibt es bei Kronen verschiedene (Werk-)Stoffe, unterschiedliche Ästhetiken und verschiedene Einsatzgebiete. Ausgabe 95 der Patientenzeitschrift ZahnRat hilft Patienten, sich bei der Vielzahl der Möglichkeiten zu orientieren und die richtige Wahl bei einer Krone zu treffen.

Zahnkronen verhelfen zu ursprünglichem Aussehen
Eine Krone ist eine Art Schutzkappe für einen stark geschädigten Zahn. Mit einer Krone erhält er seine ursprüngliche Form wieder. Das Material entscheidet über das Aussehen der Krone: Ob Keramik-, Zirkonoxid- oder Metallkrone – der Patient hat die Wahl. So sind Metallkronen sehr stabil und halten alle Kräfte aus, die beim Kauen und Beißen entstehen. Dafür finden manche Patienten diese Kronen als optisch nicht ideal, weil das Metall in der Zahnreihe auffallen kann. Weitere Vor- und Nachteile verschiedener Kronenarten werden in der Patientenzeitschrift ZahnRat erläutert.

Das achtseitige Heft liegt kostenfrei in allen sächsischen Zahnarztpraxen aus und ist online verfügbar. Weitere Informationen gibt es unter www.zahnrat.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/zahnrat.de.


Ansprechpartner für diese Pressemitteilung: Landeszahnärztekammer Sachsen
Martin Riegels
Telefon: 0351 8066-278
E-Mail: izz.presse@lzk-sachsen.de

Kontakt

Zahnärztehaus
Informationszentrum Zahngesundheit
Tel.: 0351 - 806 62 78
Fax: 0351 - 806 62 79
Schreiben Sie eine E-Mail

Stand: 17. Mai 2018