Stellenangebote LZKS

IT-Projektmanager (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Impulsgeber für die Digitalisierung der Landeszahnärztekammer und Gestaltung des Produktportfolios der IT
  • Unterstützung vom Projektstart (Angebotserstellung) bis Projektabnahme (Mitwirken an Lösungskonzepten, Projektplanung und -controlling, Testing, und Projektabnahme/Go Live)
  • Projektleitung (Prozess- und Organisationsentwicklung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten) von IT/Orga-Projekten
  • Planung, Koordinierung und Controlling von IT-Projekten
  • Verwaltung und Weiterentwicklung vernetzter IT-Systeme und Beschleunigung der Digitalisierung unserer Prozesse
  • Sicherstellen einer angemessenen Projektdokumentation
  • Support und Schulung der Anwender
  • Scripting und Customizing von ERP-Lösungen

Erforderlich

  • Hochschulabschluss (mind. Bachelor oder gleichwertig) der Informatik oder Wirtschaftsinformatik oder in einer anderen informatikgeprägten Fachrichtung oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • mehrjährige Erfahrung im IT-Projektmanagement, idealerweise aus vergleichbaren Digitalisierungsprojekten (Verwaltung/Körperschaften)
  • ausgeprägtes Verständnis im Customizing von ERP- und anderen IT-Systemen mit dem Focus auf betriebswirtschaftlich sinnvolle Prozessoptimierungen
  • Teamplayer mit sehr guten analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten sowie erkennbarer Umsetzungsorientierung
  • eigenverantwortliche, selbständige und strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gute Fähigkeiten zur zielgruppengerechten Kommunikation und Präsentation - Fähigkeit, komplexe technische Sachverhalte auch für Nicht-IT-ler verständlich aufzubereiten

Vorteilhaft

  • technisches Fachwissen im Rechenzentrums-, Server- oder Netzwerkbereich oder Erfahrungen im Betrieb von IT-Services (Fachanwendungen) bzw. IT-Infrastrukturen
  • Kenntnisse zu den eingesetzten Architekturen (Windows Server, Linux) und Anwendungen (Microsoft Office)
  • Programmierkenntnisse in Object Pascal (Delphi), SQL sowie Kenntnisse in der Entwicklung von Webanwendungen

Unser Angebot

  • eine unbefristete Anstellung
  • ein dynamisches, hoch interessantes und anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • eine der Qualifikation und Position entsprechende Vergütung
  • Individuelle und fachspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eigenverantwortliches Arbeiten mit Gestaltungsspielraum mit engagierten Kollegen
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen sowie weitere soziale Leistungen (u. a. Mitarbeiterkarte, Kantine, Altersvorsorge)
  • gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten)

Ihre Bewerbung

Suchen Sie eine Herausforderung mit großem Gestaltungsspielraum und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten? Dann sollten wir uns unterhalten.

Schicken Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Gehaltsvorstellung zu Händen von Frau Zuchold, Sekretariat Geschäftsführung, Tel. 0351 8066-240

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente in einer PDF per E-Mail an:
verwaltung@lzk-sachsen.de

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre)
  • Nachweis für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Hinweis:

Der Bewerbervergleich erfolgt vorrangig aufgrund dienstlicher Beurteilungen. Deren Vergleichbarkeit setzt eine hinreichende Aktualität voraus. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält, und beantragen Sie gegebenenfalls eine neue Anlassbeurteilung. Liegt Ihre letzte Beurteilung länger als drei Jahre zurück, ist in jedem Fall eine neue Beurteilung aus Anlass der Bewerbung erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, für die eine dienstliche Beurteilung bisher nicht zu fertigen war und auch anlässlich der Bewerbung nicht gefertigt werden kann, müssen auf anderem Wege Aufschluss über Eignung, Befähigung und fachliche Leistung geben (z. B. aktuelles Arbeitszeugnis). Die Einbeziehung in das Auswahlverfahren ohne die erforderlichen Beurteilungen bzw. Zeugnisse ist grundsätzlich nicht möglich. Sie müssen daher mit der Bewerbung vorliegen bzw. unverzüglich nachgereicht werden.

Der Landeszahnärztekammer Sachsen ist es leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Unterlagen gemäß datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Wir weisen darauf hin, dass fehlende Unterlagen zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen können.

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ingenieur (m/w/d) für die Validierung/ Prüfung im Außendienst

Die Landeszahnärztekammer Sachsen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Seit 1998 bietet sie den Zahnarztpraxen die nach DGUV Vorschrift 2 „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ vorgeschriebene Beratung an. Die sicherheitstechnische Beratung erfolgt über Fachkräfte für Arbeitssicherheit vor Ort in den Zahnarztpraxen. Außerdem unterstützen wir die Zahnärzte bei der Validierung der Aufbereitung von Medizinprodukten in der Praxis. Zur Bewältigung neuer Aufgaben und zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zeitnah einen

 

Ingenieur (m/w/d) für die Validierung/ Prüfung im Außendienst

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie führen Validierungen von zahnärztlichen Aufbereitungsprozessen inkl. Leistungsbeurteilungen von Dampfersterilisations- sowie Reinigungs- und Desinfektionsprozessen durch.
  • Sie beraten die Zahnärzte zu hygienischen Anforderungen zur Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß der Medizinproduktebetreiberverordnung i.V.m. den geltenden gemeinsamen Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert-Koch-Institut zu den Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten.
  • Sie führen Validierungen im Großraum Dresden, Erzgebirgskreis und in der sächsischen Schweiz durch, sind aber auch sachsenweit flexibel einsetzbar.
  • Sie dokumentieren den Aufbereitungsprozess und erstellen Prüfberichte zu erfolgten Validierungen.
  • Sie übernehmen interne Verwaltungsaufgaben, erstellen Dokumente zur Unterstützung der sächsischen Zahnarztpraxen und stehen bei Fragen zur Hygiene, sowie zum Arbeitsschutz zur Verfügung.
  • Sie unterstützen ggf. die interne Terminplanung bei der Vergabe von Außendienstterminen.
  • Sie nehmen an Weiterbildungen in Bezug auf neue Hygiene- und Validierungsanforderungen sowie arbeitsschutzspezifische Themen teil.

Ihr Profil:

  • Sie haben Ihr Studium im Bereich Medizintechnik, Biomedical Engineering, Ingenieurwesen, Elektrotechnik oder in einem vergleichbaren Studium erfolgreich abgeschlossen (mind. B.Sc.).
  • Idealerweise haben Sie erste Erfahrungen in den Bereichen Prozessvalidierungen im Gesundheitswesen, Aufbereitung von Medizinprodukten oder Qualitätssicherung in einem Medizintechnikunternehmen sammeln können.
  • Nachweise von Teilnahmen an Validierungslehrgängen zu Prozessvalidierungen bei der Aufbereitung von Medizinprodukten in einer AEMP sind von Vorteil.
  • Eine Qualifikation als Fachkraft für Arbeitssicherheit gemäß DGUV V2 ist von Vorteil, kann u.U. berufsbegleitend nachträglich erworben werden.
  • Sie sind sehr sicher im Umgang mit MS-Office-Produkten (WORD, EXCEL), Programmierungsgrundkenntnisse (bspw. Visual Basic, Java, Python, C++) sind von Vorteil.
  • Sie haben sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse.
  • Sie verfügen über eine sehr gute Kommunikations- und Präsentationsstärke, arbeiten dienstleistungsorientiert, treten selbstsicher sowie verbindlich auf, besitzen ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen.
  • Sie arbeiten qualitätsbewusst und strukturiert mit Ihren Kollegen zusammen, sind teamfähig und kollegial.
  • Sie gehen bei der Durchführung Ihrer Aufgaben eigenverantwortlich sowie zielorientiert vor und besitzen ein hohes Maß an Selbstorganisation.
  • Sie sind belastbar, flexibel und besitzen eine hohe Einsatzbereitschaft.
  • Sie sind bereit, an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

Wie bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis,
  • ein angenehmes Betriebsklima,
  • eine flexible, familienorientierte Arbeitszeitgestaltung,
  • eine interessante Aufgabe und leistungsgerechte Bezahlung,
  • eine umfassend, individuelle Einarbeitung,
  • einen Firmenwagen auch zur privaten Nutzung.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bewerbungen sind zu richten an:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Geschäftsführer
Dipl. –Kfm. Sebastian Brandt
Schützenhöhe 11
01099 Dresden
bzw. unter
verwaltung@lzk-sachsen.de