Fortbildungen

Auswahl Fortbildungen

Suchergebnisse

Digitales Informationsforum der KZV Sachsen zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und den zu verwendenden ICD10-Codes 04.02.2022 | KZV Sachsen, online

Mit der gesetzlichen Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) für gesetzlich krankenversicherte Personen und deren Umsetzung zum 1. Januar 2022 ändert sich auch das Verfahren bei der Ausstellung von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen in der vertragszahnärztlichen Versorgung.

Zukünftig ist die Angabe einer AU-begründenden Diagnose im Rahmen der Ausstellung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in Form einer Kodierung nach der aktuell gültigen International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems -German Modification (ICD-10 GM) vorzunehmen.

 

Um die Überleitung vom bisher verwendeten Freitext in die ICD-Kodierung so einfach wie möglich zu gestalten, werden die meisten Praxisverwaltungssysteme Lösungen anbieten.

 

Wie drucke ich die Exemplare für den Patienten/Arbeitgeber aus?

Referent(en):
Dr. med. dent. Wigbert Linek, Mitglied der Vertreterversammlung der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Freitag, 04.02.2022, von 13:00 bis 14:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
0,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D175/222
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
1

Die Umsetzung der neuen PAR-Richtlinie in den Praxisalltag 05.02.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Mit der deutschen Umsetzung der S3-Leitlinie „Treatment of Stage I-III Periodontitis“ (EFP) ist es möglich, die Parodontitistherapie strukturiert, individuell und evidenzbasiert in den Praxisalltag zu integrieren. Die aktuelle PAR-Richtlinie stellt dabei die Behandlungsgrundlage für den GKV-Patienten dar.
Wie kann die praktische Umsetzung erfolgreich und nachhaltig gelingen? Was bleibt? Was ändert sich?
Erfahren Sie in diesem Seminar alles über die Neuerungen und deren Auswirkungen auf den Praxisalltag. Erleben Sie in dieser Fortbildung einen Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau.

Inhalte:

1. Theoretischer Hintergrund
- Wie entsteht Parodontitis? Welche Risikofaktoren gibt es?
- Wie hängen Parodontitis und Allgemeingesundheit zusammen?
- Wie sieht das neue Parodontitistherapie-Konzept unter Berücksichtigung der PAR-Richtlinie aus?
- Welche Auswirkungen haben die Neuerungen auf den Praxisalltag?
- Wie nutze ich die aktuelle Klassifikation der Parodontitis?

2. Praktischer Hintergrund

- Wie gestalten wir, als Praxisteam, den Ablauf sinnvoll?

Wer macht, wann, was?
- Parodontologisches Aufklärungs- und Therapiegespräch (ATG)
- Patientenindividuelle Mundhygieneunterweisung (MHU)
- Antiinfektiöse Therapie (AIT)
- Befundevaluation (BEV)
- Chirurgische Therapie (CPT)
- unterstützende Parodontitistherapie (UPT)

- Welche Informationen benötige ich zur Anamnese, zu Befunden, Instrumenten und Geräten? Wie kann ich Aktuelles nutzen?



Dieser Kurs richtet sich an die ZMP.

Referent(en):
Simone Klein (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 05.02.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
220,00 €
Fortbildungsnummer:
D 150/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Neuauflage Knotenpunkt Rezeption 09.02.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Rezeption ist das Zentrum der Praxis. Sie ist der erste und der letzte Eindruck für Patienten und Patientinnen.
An diesem Platz sind Sie Organisatorin, Koordinatorin, Konfliktlöserin, Kommunikatorin, manchmal Seelentröster, Kummerkasten und auch Prellbock, wenn Dinge anders laufen als es erwartet wurde.
Wie eine Marionettenspielerin halten Sie die Fäden in der Hand.
Aber wie behalten Sie in Hochdrucksituationen einen klaren Kopf und
wie koordinieren Sie Arbeitsabläufe so, dass sie eine hohe Wirksamkeit entfalten?
Dieser Kurs richtet sich an die Rezeptionsmitarbeiter/-innen, die dauerhaft mehr Sicherheit erlangen wollen.


Inhalte:

- Ihre besondere „Rolle“ an der Rezeption
- Stellen Sie sich darauf ein: Jeder Tag ist eine „Wundertüte“
- Positives Denken schützt vor Stress
- Besonnen bleiben: Erkennen Sie die eigenen Verhaltensmuster und werden Sie selbstregulierend wirksam
- Umgang mit fordernden Patienten und Patientinnen
- Nein-Sagen lernen
- Hilfreiche Balance-Übungen für den Notfall

- Selbstorganisation und Zeitmanagement: Wie setzten Sie Prioritäten?
  - Die ABC-Methode
    Rund um die C-Aufgaben, die einen großen Teil des Tages ausmachen
  - Können Sie delegieren? Wollen Sie delegieren?
- Unterstützendes Miteinander vereinbaren

Referent(en):
Petra C. Erdmann (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 09.02.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
200,00 €
Fortbildungsnummer:
D 111/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Qualitätsmanagement - Qualitätsförderung - Qualitätsbeurteilung 02.03.2022 | Dorint Kongresshotel Chemnitz


Inhalte:

- Der Start in das QM-Jahr - was ist zu tun?
- Qualitätsziel definieren
- Qualität fördern durch Beschwerde-, Fehler- und Risikomanagement -  wie setze ich das um?
- Qualität beurteilen - Patientenbefragungen, Auswerten von Beschwerde-, Fehler- und Risikomanagement
- Dokumentation im QM-Handbuch und in der Patientenkartei
- Überprüfung der Prozesse - wer, wie und wann
- Aufgaben aus der QM-Richtlinie zum Nutzen der Praxis anwenden




Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Inge Sauer (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 02.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Gebühr je Teilnehmer:
120,00 €
Fortbildungsnummer:
C 03/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
5

Update Dokumentation 02.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Aufzeichnungen über jeden Behandlungsfall sind schon lange Pflicht für jeden Zahnarzt und jede Zahnärztin. Aber der Stellenwert der Dokumentation hat sich im Laufe der Zeit massiv verändert. Insbesondere in der Kassenabrechnung hat sich seit Inkrafttreten des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) am 11. Mai 2019 der Wind gedreht. Wir werden in der Praxis wesentlich stärker in die Pflicht genommen. Es werden, von Seiten der KZVen, Qualitätsprüfungen durchgeführt, d.h. richtig abrechnen reicht nicht, die Praxis ist immer stärker in der Beweispflicht.

Das Problem ist, dass es zwar inzwischen eine reichliche Menge gesetzliche Grundlagen gibt, die wir im Kurs besprechen werden, aber nach wie vor liegt keine abschließende Definition über Umfang und Inhalt der Dokumentation vor. Es fehlt also Rechtssicherheit und wir müssen trotzdem das Beste daraus machen, damit unsere abgerechneten Leistungen auch bezahlt bleiben. Selbstverständlich ist Dokumentation nicht nur im Zusammenhang mit Kassenleistungen wichtig, sondern auch bei der Erbringung privater Leistungen. Das werden wir im Kurs nicht vernachlässigen und schauen, in welchem Bereich hier die häufigsten Fallstricke lauern.

Inhalte:

- Rechtsgrundlagen zur Dokumentation
- Die Karteikarte - Chancen und Risiken
- Ohne Dokumentation keine Liquidation. Die sechs „W“ zur Dokumentation

- Von der Behandlung zur abrechnungsfähigen Leistung
- Beratungen nach dem Motto: sage kurz das Wichtige richtig…und schreibe es auf!
- Spezielle Dokumentation: Anamnese, OP-Aufklärung und Prothetikberatungen
- Abrechnungspositionen mit besonderem Dokumentationsanspruch

- Herausgabe von Behandlungsunterlagen - was muss sein?
- Umgang mit Wirtschaftlichkeitsprüfung und Rechtsstreitigkeiten - vorbereitet sind wir alle besser

Ein Kurs, der Unsicherheiten in der Dokumentation beseitigt, Ihre Behandlungsunterlagen auf die sichere Seite und den Spaß im Verwaltungsbereich wieder in die Praxis bringt!

Referent(en):
Helen Möhrke (Borkheide)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 02.03.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
135,00 €
Fortbildungsnummer:
D 112/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Zahnmedizinisches Fachwissen für Quereinsteiger 03.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Sie haben keine Ausbildung zum/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) absolviert und arbeiten nun aber dennoch in einer Zahnarztpraxis? Das Problem in der Anfangszeit ist: alle wissen, wo es langgeht und verwenden Worte und Abkürzungen, die Sie noch nie gehört haben.


Inhalte:

Im Kurs lernen Sie in kompakter Form zahnmedizinisches Fachwissen,
z. B. zu folgenden Themen:

Zähne:
Wie sind Sie aufgebaut? / Wie werden Sie benannt? / Welche Erkrankungen sind häufig? /Was kann man dagegen tun?

Zahnärztliche Behandlungsgebiete:
Füllungen / Wurzelkanalbehandlungen / Chirurgie / Prophylaxe

Dokumentation:
Die Patientenakte / Von der Behandlung zur Abrechnung / Zusammenarbeit von Rezeption und Behandlungszimmer


Der Kurs ersetzt natürlich keine dreijährige Fachausbildung, aber er ist eine Einstiegshilfe. Wir werden Fachbegriffe übersetzen und Praxisabläufe besprechen. Sie dürfen alle Fragen stellen, die Ihnen auf dem Herzen liegen - ohne Sorge, dass jemand die Augen verdreht. Damit Ihr Praxisalltag bald kein „Buch mit sieben Siegeln“ mehr ist. Und Sie werden sehen, Ihr Wissen und Ihr Können aus Ihren früheren Tätigkeiten gepaart mit dem neuen Wissen wird für Ihre Praxis bald ein großes Plus sein!


Dieser Kurs richtet sich an Praxismitarbeiterinnen ohne zahnmedizinischen Abschluss.

Referent(en):
Helen Möhrke (Borkheide)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 03.03.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
175,00 €
Fortbildungsnummer:
D 113/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
0

Richtiges Beantragen und Abrechnen von ZE-Heil- und Kostenplänen (Teil 1) 04.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

- Einführung ins Festzuschusssystem
- Definition der 3 Versorgungsarten
- Heil- und Kostenplan Teil 1 und 2
- Abrechnungswege
- BEL II - Zuordnung von Klammern
- FZ-Richtlinien Teil A
- ZE-Richtlinien
- Befundklassen 1-3


Voraussetzungen für die Teilnahme:
gute Kenntnisse BEMA und Grundkenntnisse BEL II




Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Simona Günzler (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 04.03.2022, 13.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
140,00 €
Fortbildungsnummer:
D 114/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Die Gruppenprophylaxe ist jetzt besonders wichtig! Neues Bewusstsein für die Mundgesundheit der Kinder 04.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

In der Pandemie ist das Thema Mundgesundheit ist in vielen Kindertageseinrichtungen und auch in einigen Familien aus dem Bewusstsein verdrängt worden. Täglich sehe ich in unserer Kinder-zahnarztpraxis die Auswirkungen!

Viele Kinder im Kindergartenalter kommen jetzt mit Schmerzen und großer Angst zu uns. Eltern sind und waren in der Pandemie manchmal mit der Kinderbetreuung, „Homeschoolingund „Homeoffice“ überlastet. Schnell stieg dabei der unkontrollierte Zuckerkonsum; das notwendige Zähneputzen wurde oft vergessen.

Erschreckend ist auch die Tatsache, dass gerade viele der „Risikokinder“ im Kindergartenalter noch nie eine Zahnarztpraxis besucht haben. Das heißt, dass die notwendige Früherkennungsuntersuchung und die begleitende Elternberatung (die für „Risikokinder“ so wichtig sind) nicht stattfinden! Ein unbeschwerter Zahnarztbesuch und damit auch die Prophylaxemaßnahmen für das Milchgebiss bleiben diesen Kindern so von Anfang an verwehrt.

Eine neue Bewusstseinsbildung für die Wertigkeit der Milchzähne ist erforderlich! Die wichtigen Aufgaben und Funktionen der Milchzähne müssen wieder in den Fokus von Bildungsaktivitäten gerückt werden. Dazu habe ich neue Konzepte und Materialien für die Gruppenprophylaxe und für die Zahnarztpraxis erarbeitet. Diese werde ich Ihnen im Workshop vorstellen.

Inhalte:

- „Milli & Willi“ - zwei neue Sympathiefiguren, präsentieren ein gemeinsames Konzept für Kinder & Eltern, Großeltern, für die Zahnarztpraxis und Erzieher/-innen in Kitas
- „Kroko beschwert sich!“ Humorvolles Erklär-Video mit Kroko für die Elternarbeit
- liebevolle Motivationsvideos für Kinder, Eltern & Erzieher/-innen
- Lehrvideos für zahnmedizinische und pädagogische Fachkolleginnen/-kollegen

Referent(en):
Sybille van Os-Fingberg (Tuttlingen)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 04.03.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
235,00 €
Fortbildungsnummer:
D 16/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
8

Honorarberichtigung vermeiden – Gutachten gut vorbereiten, was ist zu beachten 04.03.2022 | KZV Sachsen, online

Sachlich-rechnerisches Berichtigungsverfahren

• Rechtsgrundlagen/Fristen

• Wie lässt sich eine Berichtigungsverfahren ggf. verhindern?

• Wie reagieren, wenn Post von der KZV Sachsen kommt?

• Konsequenzen für die ZAP/Rückzahlungen

 

Praxisnahe Beispiele Planungsgutachten/Mängelgutachten/Widerspruch

• Rechtsgrundlagen/Verträge/Fristen

• Zuarbeit durch die Praxis

• Bewilligt, teilweise bewilligt, abgelehnt

• Kein Mangel festgestellt

• Mangelhaft

• Rechtliche Möglichkeiten der Patienten

• Praxisnahe Beispiele

Referent(en):
Dr. med. dent. Tobias Gehre, Mitglied der Vertreterversammlung, Gutachter der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Freitag, 04.03.2022, von 14:00 bis 16:30 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
50,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D170/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
3

Digitales Informationsforum der KZV Sachsen - Corona-Testverordnung 04.03.2022 | KZV Sachsen, online (ausgebucht)

- Die Testverordnung - was ist abrechnungsfähig?

- Die Testabrechnung - welche Bedingungen sind daran geknüpt?

- Die Testabrechnung - wo ist das Online-Formular und was muss alles angegeben werden

- Die Stichprobenprüfung - was bedeutet das?

Referent(en):
Inge Sauer, Leiterin Geschäftsbereich Qualität
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Freitag, 04.03.2022, von 13:00 bis 14:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
0,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D177/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Zahnarztpraxis
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
1

Neue Kraft und neue Materialien für die Motivationsarbeit in der Gruppen- und Individualprophylaxe 05.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Begeisterung motiviert uns von innen und verleiht uns Kraft und Freude am Tun!

Die Aufgaben der Zahnmedizin, im Besonderen die Individual- & Gruppenprophylaxe, beinhalten einen hohen Anteil an Motivation, Aufklärung, Beratung und Umgang mit Widerständen. Diese beruflichen Anforderungen erfordern täglich viel Kraft und immer wieder neue Eigenmotivation!

Das Konzept der „Motivierende Gesprächsführung“ unterstützt und entlastet uns bei der täglichen „Kärrnerarbeit“! Für die praktische Umsetzung entwickelte ich pädagogische Materialien, die die Umsetzung in der Gruppenprophylaxe und Zahnarztpraxis vereinfachen.

Diese Materialien und kreativen Ideen unterstützen Eltern, das pädagogische Fachpersonal in den Kindertageseinrichtungen und die Kolleginnen in den Zahnarztpraxen. Sie führen die Patienten, Kinder, Eltern und Erzieher in eine humorvolle und wertschätzende Reflexion des eigenen, täglichen Handelns.

Inhalte:

- die „Motivierende Gesprächsführung“ als entlastendes und achtsames Handlungskonzept
- neuentwickelte pädagogische Materialien für die kreative Umsetzung dieses Konzepts
- der Umgang mit Reflexionsmaterialien für Eltern, Erzieher und Patienten
- neues Unterrichtskonzept der Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege (DAJ)
 mit einem Lehrvideo sowie Begleitmaterialien für die Aufklärungsarbeit in Schulen
- „Prophylaxe-Check-Apps“ für die Individualprophylaxe

Ich freue mich auf einen lebendigen Workshop mit Ihnen!

Referent(en):
Sybille van Os-Fingberg (Tuttlingen)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 05.03.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
240,00 €
Fortbildungsnummer:
D 20/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
8

Gemeinsam neue, zeitgemäße Wege gehen 09.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

„Frau Schmidt, Sie sehen in letzter Zeit so überarbeitet aus - machen Sie weiter so!“

Wir wünschen uns alle ein verlässliches und unseren Bedürfnissen gerecht werdendes Arbeitsumfeld. Welches sind unsere Bedürfnisse und worauf wollen wir uns verlassen? Die Bedürfnisse ändern sich von Generation zu Generation. Es ändert sich auch die Frage nach dem Inhalt von „Verlässlichkeit“. Von welchen Veränderungen sind wir umgeben 6 wie können wir diese für uns nutzen und mitgestalten?


Inhalte:

X-Y oder Z-Generation - welche Entwicklungen sind für uns interessant?
Welche Schlussfolgerungen ermöglichen uns eine zukunftsorientierte Personalplanung?

Gemeinsam beantworten wir die Personalfragen der jetzigen Zeit:
- Was steckt hinter der X-Y oder Z-Generation?
- Was für ein Ziel / welche Bedürfnisse hat mein Gegenüber?
- Wie lassen sich diese in unseren Praxisalltag integrieren?
- Wünsche und Vorstellungen unserer Mitarbeiter/-innen
- Wie realistisch ist die Umsetzung - wie können wir es realisieren?


Verschiedene Wege und Modelle schaffen Möglichkeiten zu mehr Lebensqualität trotz beruflicher Verpflichtung. Die Arbeitnehmer haben sehr unterschiedliche Vorstellungen von Ihren Rechten und Pflichten in Bezug auf Arbeitszeiten, Urlaub und Einkommen. Der Beruf der ZFA ist zu 95 % mit Frauen besetzt. Das bedeutet, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht an erster Stelle. Wenn die privaten persönlichen Verpflichtungen sich verändern, sollte auch die spätere individuelle persönliche Entwicklung und die Position in der Praxis gestärkt und ausgebaut werden, wenn das gewollt ist.
Zufriedene Mitarbeiter sind ausgeglichen, engagiert und seltener krank.

Referent(en):
Dr.med.dent. Uwe Scheiba (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 09.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
120,00 €
Fortbildungsnummer:
D 155/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
5

Digitales Informationsforum der KZV Sachsen zur Telematikinfrastruktur 09.03.2022 | KZV Sachsen, online

- TI-Anwendungen in der Praxis – ein Überblick

- Komponentenrefinanzierung

- Beantragung der Refinanzierungspauschalen wo, wie und Voraussetzungen

Referent(en):
Carsten Thüm, Leiter des Geschätsbereich IT der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 09.03.2022, von 13:00 bis 14:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
0,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D178/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Zahnarztpraxis
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
1

GOZ 2012 - Grundkurs - Wissen vermeidet Honorarverlust 11.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Dieses Seminar vermittelt Grundwissen und wendet sich an alle Neueinsteiger bzw. Teilnehmer mit geringen Abrechnungskenntnissen. Es werden Schwerpunkte bei der Anwendung der GOZ 2012 vermittelt sowie Arbeitshilfen zur Verfügung gestellt.

Inhalte:
- rechtssichere Honorarvereinbarung
- analoge Leistungsberechnung
- Materialkostenberechnung
- praxisgerechte Gebührenbemessung
- Umgang mit Erstattungsstellen
- Aktuelle Rechtsprechung und ihre Auswirkung auf die Praxis
- Dokumentation und Leistungsberechnung
- Leistungsberechnung mit den Schwerpunkten
- Leistungsbeschreibungen richtig lesen und auslegen
    - Zugriff auf Leistungen der GOÄ
    - Zuschläge zu bestimmten zahnärztlichen Leistungen
    - Prophylaxe / konservierende Leistungen / Endo
    -Versorgung mit Zahnersatz einschl. Suprakonstruktionen


Sie erhalten Arbeitshilfen/Checklisten für einen effizienten Umgang mit der GOZ 2012.

Referent(en):
Simone Hoegg (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 11.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
110,00 €
Fortbildungsnummer:
D 151/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 11.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der zugehörigen Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)

Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 11.03.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 102/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Die Abrechnung nach der neuen PAR-Richtlinie - Online-Seminar 11.03.2022 | KZV Sachsen, online

- die neuen Formulare

- BEMA-Nrn. neu und angepasst

- Abrechnung wann und wie

- Besonderheiten

- PAR-Therapie für Versicherte gemäß § 22a SGB V

Referent(en):
Dr. med. dent. Margret Worm, Seminarreferrentin der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Freitag, 11.03.2022, von 13:00 bis 15:30 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
50,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D181/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie
Fortbildungspunkte:
3

Die IT-Sicherheitsrichtlinie 16.03.2022 | KZV Sachsen, online

Übergeordnetes Ziel der Richtlinie ist es, mittels klarer Vorgaben Zahnärzte dabei zu unterstützen, Gesundheitsdaten in den Praxen künftig noch besser zu schützen. Die neue Richtlinie regelt weitestgehend das, was den Praxen auf Grundlage bisheriger Bestimmungen in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ohnehin bereits vorgeschrieben wird.

Aus dem Inhalt:

• Erläuterung der Randbedingungen zur Richtlinie

• Klärung der unterschiedlichen Praxisgrößen

• Erläuterung der Grundanforderungen für alle Praxen

• Handlungsempfehlungen und Lösungen für die Umsetzung

Referent(en):
Carsten Thüm, Leiter Geschäftsbereich IT der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 16.03.2022, von 14:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
50,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D165/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
3

Richtiges Beantragen und Abrechnen von ZE-Heil- und Kostenplänen (Teil 2) 18.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

- Befundklassen 4-8
- Härtefallabrechnung
- Mischfallabrechnung
- Sonstige Kostenträger
- Gewährleistung
- Praxismaterialberechnung




Voraussetzung ist die Teilnahme an Teil 1




Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Simona Günzler (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 18.03.2022, 13.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
140,00 €
Fortbildungsnummer:
D 115/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Digitales Informationsforum der KZV Sachsen - Corona-Testverordnung 18.03.2022 | KZV Sachsen, online

- Die Testverordnung - was ist abrechnungsfähig?

- Die Testabrechnung - welche Bedingungen sind daran geknüpt?

- Die Testabrechnung - wo ist das Online-Formular und was muss alles angegeben werden

- Die Stichprobenprüfung - was bedeutet das?

Referent(en):
Inge Sauer, Leiterin Geschäftsbereich Qualität
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Freitag, 18.03.2022, von 13:00 bis 14:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
0,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS K180/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Zahnarztpraxis
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
1

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 18.03.2022 | Dorint Hotel Leipzig (ausgebucht)

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 18.03.2022, 13.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Leipzig
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
L 420/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 18.03.2022 | Dorint Kongresshotel Chemnitz

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 18.03.2022, 13.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
C 420/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Der Implantat-Patient in der Prophylaxe 18.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Patienten mit dem Wunsch nach festsitzendem Zahnersatz kommen immer häufiger in die Praxen. 2005 hatten bereits 1,4 % der Erwachsenen und 2,6 % der Senioren mindestens ein Implantat, Tendenz steigend.
Für den Langzeiterfolg ist eine fachgerechte Nachsorge von großer Bedeutung.
Die häusliche und professionelle Reinigung und Pflege der Implantate ist ein Hauptbestandteil für die Gesunderhaltung der periimplantäteren Gewebe.
Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie die professionelle Implantatreinigung in der Praxis umsetzen und Ihre Patienten informieren und instruieren können.


Inhalte:

- Grundlagenwissen:
   - Vergleich Zahn und Implantat (Anatomie und Aufbau)
   - Erkrankungen des periimplantären Gewebes (periimplantäre Mukositis / Periimplantitis)

- Biofilmmanagement (Betreuung vor, während und nach der Implantation)

- Professionelle Reinigung des Implantates / Suprakonstruktion (Möglichkeiten und Grenzen der Prophylaxe)

- Hilfsmittel zur häuslichen Pflege und Reinigung

- Mikrobielle Maßnahmen / Chlorhexidin

- Zungenreinigung und Mundschleimhautpflege

- Motivation / Instruktion: „Ohne den Patienten geht es nicht!“


Dieser Kurs richtet sich an ZMF, ZMP, Praxismitarbeiterinnen.

Referent(en):
Tatjana Herold (Coburg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 18.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
145,00 €
Fortbildungsnummer:
D 152/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Praxishygiene - (k)ein Buch mit sieben Siegeln?! 19.03.2022 | Dorint Hotel Leipzig

Wie erfüllen wir in der Zahnarztpraxis durch ein umfassendes und effizientes Hygienemanagement die gesetzlichen Pflichten zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen? Zweck der Hygieneorganisation ist es, übertragbare Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Die Besonderheiten der Aufbereitung von Medizinprodukten für zahnmedizinische Aufgaben, Anforderungen an Räumlichkeiten und Gerätschaften werden besprochen.


Inhalte:

- rechtliche Grundlagen/ Richtlinien/ Gesetze für Hygienemanagement in Zahnarztpraxen ( Leitfaden DAHZ, RKI Richtlinien, Infektionsschutzgesetz,  MP Gesetz, TRBA 250, Rahmenhygieneplan BZÄK )
- Aufbau eines Aufbereitungsraumes/ bauliche Voraussetzungen/ Handwaschplatz, Hautschutzplan
- Aufbereitungsvorschriften MP laut Hersteller / Risikobewertung MP
- Qualifiziertes Personal und Freigabeberechtigung
- angepasster Hygieneplan an Praxisgegebenheiten / Standardarbeitsanweisungen
- Belehrungen des Praxisteams (TRBA, Gefahrstoffe, Biostoffe, PSA), Umgang mit infektiösen Patienten
- Geräte für maschinelle Reinigung und Thermodesinfektion
- Geräte für Sterilgutverpackung./ Arten der Sterilgutverpackung
- Geräte für Thermische Desinfektion/ Sterilisation
- Dokumentation, Kennzeichnung von Sterilgut, Freigabe und Lagerung
- Routineprüfungen
- Validierung Geräte/ Validierung Aufbereitungsprozess
- Vorbereitung Praxisbegehung ( Gefährdungsbeurteilungen, Ausstattung Behandlungsräume)
- Umgang mit dem Praxishandbuch/ Bereich Praxisführung der Landeszahnärztekammer Sachsen

Referent(en):
Sylvia Schumann (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 19.03.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Leipzig
Gebühr je Teilnehmer:
235,00 €
Fortbildungsnummer:
L 05/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
8

Gelebte Ergonomie - Effiziente Zusammenarbeit und perfekte Sicht im Einklang mit gesunder schonender Körperhaltung 19.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Bereits mit wenig Aufwand lässt sich eine gesunde Sitzhaltung trainieren. Sie vermeiden Belastungen für Hals und Rücken weitestgehend, wenn Sie auf die Körpersymmetrie achten. Aufrechtes, ausbalanciertes Sitzen in der Körpermitte minimiert die Anspannung der Muskulatur. Gute Sicht aus allen Richtungen auf alle Zahnflächen erzielt man mit richtiger Sitzposition, optimaler Patientenpositionierung und genügend Freiraum am Patientenstuhl. Durch Körpersymmetrie, ideale Raumnutzung und optimale Positionierung der Instrumente vermeiden Sie unnötige Bewegungen und gehen körperlichen Belastungen aus dem Weg.
Das richtige Instrument zur rechten Zeit garantiert fließende Arbeitsabläufe, die auch der Patient entspannt wahrnimmt.


Inhalte:

Schritt für Schritt und interaktiv werden die allgemeingültigen Grundlagen erarbeitet:

- Behandlersitzposition, Patientenlagerung, Kopfpositionen
- Der Zusammenhang zwischen Blickfeld und Licht
- Direkte und indirekte Sicht
- Position der Instrumente, der Motoren und des Trays
- Kombination von gesunder Teamsitzposition, Patientenlagerung und Kopfposition
- Absaugtechnik und Abstützung
- Demonstration exemplarischer 4-Hand-Behandlungen mit der Prämisse: gesund sitzen - alles sehen
- Gute Teamarbeit

Die Teilnehmer können an den vorhandenen Dentaleinheiten teamweise einige praktische Umsetzungen üben.

Sie erhalten viele wertvolle Tipps zur schnellen Umsetzung im Praxisalltag.

Referent(en):
Jens-Christian Katzschner (Hamburg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 19.03.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
255,00 €
Fortbildungsnummer:
D 26/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
9

Entspannung im Berufsalltag 25.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Der Arbeitsalltag in der Praxis hat Sie mal wieder fest in seiner Hand und ist genauso stressig wie immer. Mit der konstant steigenden Hektik im Praxisalltag verspannen sich nicht nur Schultern und Nacken, sondern auch jedes andere Körperteil zunehmend. Um den Folgen der hohen Stressbelastung vorzubeugen, sind tägliche Entspannungsphasen für den Körper notwendig. Damit Sie am Arbeitsplatz entspannen und gestärkt neue Aufgaben angehen können, werden in dem Seminar ganz einfache und schnelle Entspannungsübungen gezeigt, welche teilweise so unauffällig sind, dass Sie diese direkt am Arbeitsplatz durchführen können. Der Kurs ist daher als Praxiskurs konzipiert und die theoretisch vermittelten Inhalte werden durch Übungen intensiv verdeutlicht. Alle Teilnehmer erhalten ein ausführliches Übungsprogramm, um auch über den Kurs hinaus üben zu können.


Inhalte:

- Theoretische sowie praktische Einführung in die Entspannungstechniken  Progressive Muskelrelaxation (PMR), Autogenes Training (AT) und Meditation
- Theorie zu Ursache und Wirkung von Entspannungstechniken auf die Psyche sowie das Muskel-und Skelettsystem des Menschen
- Praktische Anwendung verschiedener Entspannungstechniken sowie Reflexion über individuelle Wirksamkeit
- Praktische Tipps im Umgang mit Alltagsstress
- Praktische Anwendung verschiedener Achtsamkeitsübungen für den Praxisalltag zur Stressreduktion



Bitte bequeme Kleidung, wenn vorhanden Gymnastikmatte und eine Decke (kleines Kissen) mitbringen.

Referent(en):
Sandra Ullrich (Dresden Pesterwitz)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 25.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
D 116/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
5

Der Einstieg in die professionelle Zahnreinigung 28.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Was beinhaltet eine professionelle Zahnreinigung? Was muss beachtet werden und was gehört dazu?
Ein Einstiegskurs für alle die wissen wollen, wie es richtig geht.
Am Phantomkopf wird intensiv mit den entsprechenden Instrumenten und Geräten geübt: Die Anwendung von Handinstrumenten, die korrekte Handhabung der Schall- und Ultraschallgeräten und deren Ansätze. Sowie die Luft-Pulver-Wasser-Strahl-Anwendung nach aktuellen wissenschaftlichen Empfehlungen.


Inhalte:

- Grundlagen zu Instrumenten und Geräten im Zusammenhang mit der PZR
  - Korrekte und schonende Anwendung der Schall- und Ultraschall-
    instrumente
  - Anwendung von Scaler und Küretten
- Der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung und einer Mundhygiene-
 sitzung
- Praktisches Arbeiten am Phantomkopf: maschinell und manuell
  - Schall- und Ultraschallinstrumente
  - Luft-Pulver-Wasser-Strahl Anwendung: Indikationen der verschiedenen
    Pulvermischungen
  - Systematisches Arbeiten mit Scaler und Küretten
  - Glattflächenpolitur
- Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse werden berücksichtigt


Mitzubringen sind Freude am Üben und Lust am Neuen.



Eine Materialliste erhalten Sie mit der Kursbestätigung.


Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZAH und ZFA.

Referent(en):
Genoveva Schmid (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Montag 28.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag 29.03.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
320,00 €
Fortbildungsnummer:
D 117/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Die Abrechnung der neuen Parodontitisstrecke 30.03.2022 | Dresden, KZV Sachsen (ausgebucht)

• die neuen Formulare

• BEMA-Nrn. neu und angepasst

• Abrechnung wann und wie

• Besonderheiten

• PAR-Therapie für Versicherte gemäß § 22a SGB V

Referent(en):
Dr. med. dent. Margret Worm, Seminarreferentin der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 30.03.2022, von 14:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dresden, KZV Sachsen
Gebühr je Teilnehmer:
75,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D161/322
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie
Fortbildungspunkte:
4

Qualitätsmanagement - Qualitätsförderung - Qualitätsbeurteilung 30.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)


Inhalte:

- Der Start in das QM-Jahr - was ist zu tun?
- Qualitätsziel definieren
- Qualität fördern durch Beschwerde-, Fehler- und Risikomanagement - wie setze ich das um?
- Qualität beurteilen - Patientenbefragungen, Auswerten von Beschwerde-, Fehler- und Risikomanagement
- Dokumentation im QM-Handbuch und in der Patientenkartei
- Überprüfung der Prozesse - wer, wie und wann
- Aufgaben aus der QM-Richtlinie zum Nutzen der Praxis anwenden




Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Inge Sauer (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 30.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
D 31/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
5

Der Einstieg in die professionelle Zahnreinigung 30.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Was beinhaltet eine professionelle Zahnreinigung? Was muss beachtet werden und was gehört dazu?
Ein Einstiegskurs für alle die wissen wollen, wie es richtig geht. Am Phantomkopf wird mit den entsprechenden Instrumenten und Geräten geübt: Die Anwendung von Handinstrumenten, die richtige Handhabung von Ultraschallgeräten, die Glattflächenpolitur, der Einsatz von Materialien und Hilfsmitteln.
Fachkenntnisse über Zahnaufbau, Zahnhalteapparat und Erkrankungen werden zu diesem Kurs vorausgesetzt.


Inhalte:

- Alles zu Instrumenten und Geräten im Zusammenhang mit der PZR
  - Maschinelle und manuelle Zahnreinigung
- Die Anwendungssystematik
- Der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung
- Praktisches am Phantomkopf: maschinell und manuell
  - Scaler- und Kürettenanwendung
- Pulver-Wasser-Strahl Geräte: Indikation der verschiedenen
 Pulvermischungen
- Glattflächenpolitur: Wann nutze ich welche Polierpasten?
- Interdentalraumreinigung: Zahnseide, Floss, Bürstchen

Mitzubringen sind Freude am Üben und Lust am Neuen.



Eine Materialliste erhalten Sie mit der Kursbestätigung.



Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZAH und ZFA.

Referent(en):
Genoveva Schmid (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 30.03.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag 31.03.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
320,00 €
Fortbildungsnummer:
D 118/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Spezialitäten-Prophylaxe 31.03.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Für Prophylaxe-Profis bzw. diejenigen, die es werden wollen.

Täglich werden in der Zahnarzt-Praxis die Wünsche der Patienten nach mehr Ästhetik, Ausstrahlung und Anerkennung diskutiert. Des Weiteren fordern Sie uns heraus: Was wissen Sie über Hyaluron? Botox oder Detox? Vegane Prophylaxe? Homöopathie, Schüßler Salze, Phytotherapie oder Bachblüten???

Wie lassen wir unsere Kompetenz, unser Können spüren?
Lernen Sie Ihre Patienten und Ihre Sicht der Dinge besser kennen.

Inhalte:

Wirkungsweise von Homöopathie und Schüßler-Salzen
- Homöopathie - Grundlagenwissen für die orale Medizin
- Schüßler Salze - Grundlagenwissen für die orale Medizin
- Kombination von Beidem??? Wann, was, wie, wieso …
- Abgrenzung Bachblüten und Phyto-Therapie

Körper-gesunde und Mund-gesunde Ernährung
- Karies-Risiko-Patienten - was ist ausschlaggebend?
- Erosions-Patienten - “Weg ist weg!”
- Parodontitis und Ernährung?

„Pflegegrad“-Prophylaxe PLUS PARO
- BEMA-Prophylaxe nach Pflegegrad § 15 SGB XI bzw. § 53 SGB XII
- PBa, PBb, PBZst … inklusive Formular
- Mechanisches und chemisches Biofilm-Management in der Praxis und  Zuhause

Dies und das
- Vegane bzw. Bio-Prophylaxe???
- Selbstgemachte Zahnpasten bzw. Spüllösungen???
- Smoothies und Werbung


Dieser Kurs richtet sich an ZMF, ZMP, Praxismitarbeiterinnen, Wiedereinsteiger

Referent(en):
Annette Schmidt (Tutzing)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 31.03.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
185,00 €
Fortbildungsnummer:
D 119/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Richtiges Beantragen und Abrechnen von ZE-Heil- und Kostenplänen (Teil 3) 01.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Inhalte:

- Workshop - Übungen - Erstellen von Heil- und Kostenplänen

- Praktische Übungen zum Erstellen von Heil- und Kostenplänen aller
 Befundklassen


Voraussetzung ist die Teilnahme an den Teilen 1 und 2.






Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Simona Günzler (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 01.04.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
145,00 €
Fortbildungsnummer:
D 121/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Alte Zähne sind wie Oldtimer: pflegen und warten 01.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

1.000-mal berührt … Zuviel des Guten … Kann denn Prophylaxe „Sünde“ sein?

Prophylaxe beinhaltet nicht garantierte Mundgesundheit.

Ebenfalls ist der Praxis-Blickwinkel zu beachten: Wie behandeln wir das Mundgewebe und das „Geflickte“ schonend, damit es am Lebensende erhalten ist?
Wie stellen wir Patienten zufrieden, die immer „abgestrahlt“ werden wollen?
„Fitten“ SIE sich, um Ihre Patienten Entscheidungs- und Beurteilungs-fit zu machen!

Inhalte:

Hartgewebs-Verluste und Weichgewebs-Schädigungen
- Abrasionen - wie entstanden? Wie zu schonen?
- Erosionen - wie zu diagnostizieren? Wie zu verändern?
- ErosionsAbrasionen - was ist zu verändern?
- Attritionen - wer ist gefordert?
- Abfraktionen - an was ist zu denken?
- Rezessionen - wodurch ausgelöst? Welche Lösungen?
- McCallsche Girlanden, Stillman-Clefts - wie ist vorzugehen?

Schonende und zielführende Prophylaxe-Sitzungen
- Schall- und Ultraschall-Einsatz - wann wofür welcher Druck …
- Handscaling - was wann wie?
- LPWs - wissenswertes Aktuelles
- Polituren - was MUSS wann?

Ernährung und Zahnmedizin
- Karies-Risiko-Patienten - was ist ausschlaggebend?
- Erosions-Risiko-Patienten - wie gehen wir vor?
- Ernährung Älterer

Halitosis und Ernährung
- Ursachen und Entstehung
- Mundgeruch - wie wird er erfasst?
- Einflüsse der Ernährung: kurz- und langkettige Kohlenhydrate, Milch, Probiotika

Referent(en):
Annette Schmidt (Tutzing)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 01.04.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
200,00 €
Fortbildungsnummer:
D 120/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

GOZ intensiv - Abrechnungswissen Kons/Endo 01.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

In diesem Kurs werden Schwerpunkte bei der Anwendung der GOZ 2012 vermittelt und vertieft, sowie aktuelle praktische Fragen aus der GOZ-Hotline vorgestellt und beantwortet.


Inhalte:
- rechtssichere Honorarvereinbarung / analoge Leistungsberechnung / Materialkostenberechnung / Zugriff auf die GOÄ
- Leistungsberechnung mit den Schwerpunkten Konservierende Leistungen einschl. endodontischer Maßnahmen
- Praxisbezogene Fallbeispiele
- Checklisten für die Praxis
- Aktuelle Rechtsprechung und ihre Auswirkung für die Praxis
- Umgang mit Erstattungsstellen
- Auswirkungen des Patientenrechtegesetzes auf die Anwendung der GOZ
   - Standortbestimmung
   - Schwerpunkte: wirtschaftliche Informationspflichten / Dokumentation
- Checklisten


Sie erhalten Arbeitshilfen/Checklisten für einen effizienten Umgang mit der GOZ 2012.


Referent(en):
Simone Hoegg (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 01.04.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
120,00 €
Fortbildungsnummer:
D 153/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Stilvoll gekleidet am Arbeitsplatz 02.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 02.04.2022, 13.45 bis 15.45 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 602/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Kombi-Zahnersatz - Versorgung im Restgebiss 02.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Referent(en):
Ingrid Honold (Weidenstetten)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 02.04.2022, 13.45 bis 15.45 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 601/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Maßgeschneidert - patientenbezogene Planung, patientenorientierte Praxisorganisation 02.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Referent(en):
Dr. med. Catherine Kempf (Pullach)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 02.04.2022, 13.45 bis 15.45 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 603/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Sächsischer ZMV-Tag 02.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 02.04.2022, 09.00 bis 13.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
D 600/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Update "SoKo" - Abrechnung + Formulare 06.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Nein, nicht Sonderkommission à sondern sonstige Kostenträger. Jedes Quartal wieder haben auch Sie mit Mitgliedern dieser Versicherungen Spezies zu tun? Dann ist dies Ihr Seminar.

Inhalte:

Polizei - Landespolizei & Bundespolizei
Auslandsabkommen / Asylbewerber

- Polizei / nicht nur Unterschiede im Punktwert
 Behandlungsumfang - z.B. Konservierende Behandlung / Zahnersatz &
 Implantate  

- Auslandsabkommen / Zwischenstaatliches Versicherungsrecht

- Asylbewerber   
 Unterteilung / Aufenthaltsgestattung / Aufenthaltserlaubnis

Unfallversorgung
- Freizeitunfall
 Leistungen der KCH & Zahnersatzabrechnung
 Beispiel: à Repositionierung eines Zahnes
- Rohheitsdelikte
 Beispiel: à Repositionierung eines Zahnes
- Kindergarten- bzw. Berufsunfall
  - Gesetzliche Grundlagen
  - Datenerhebung & Anzeigepflicht
  - Implantate & Suprakonstruktion
  - Die richtigen Gebührenpositionen und deren Besonderheiten inkl.
    zahntechnische Leistungen
    Beispiel:
   à Brückenversorgung - vollverblendet ZE & Begleitleistungen
   à Einzelkrone auf Implantat - vollverblendet
  - KZBV-Hinweis zu „Mischfällen“
  - Private Behandlungen

Referent(en):
Uta Reps (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 06.04.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
145,00 €
Fortbildungsnummer:
D 122/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Cyberschutz - So schützen Sie sich und Ihre Praxis vor der Gefahr aus dem Internet - Sicherheit fängt im Kopf an 07.04.2022 | KZV Sachsen, online

Denken Sie nie: „Mich trifft das nicht!“

Hochsensible Patientendaten in den falschen Händen können zu finanziellen Schäden und eine Gefährdung des Patientenwohls führen, das wissen wir alle. Doch tun wir auch genug, um uns davor zu schützen?

In diesem Aktivworkshop lernen Sie, wie Sie Cyber-Kriminalität wirksam vorbeugen können. Etwa 80% aller Vorfälle im Gesundheitswesen entstehen durch menschliches Fehlverhalten. Zusätzlich zur IT-Sicherheit spielt daher Ihre persönliche Aufmerksamkeit eine entscheidende Rolle! Schärfen Sie Ihr Bewusstsein und erfahren Sie, wo die größten Gefahren auf Sie lauern: Ob Privat-Handy, Rechner oder Praxis-Netzwerk.

Schwerpunkte: So schützen Sie Ihre Praxis

• kennenlernen, wie Schadsoftware funktioniert

• gesetzliche Regelungen praxisorientiert

• Sensibilisierung für den Umgang mit digitalen medizinischen Geräten

• Prävention und Schadensbekämpfung – der Notfallkoffer

• Anlaufstellen bei Fragen, das Cyberschutz – Netzwerk

• Cyberversicherungs- und Cloudcheck

Referent(en):
Mark Peters, Praxismanagement Bublitz-Peters
Eric Fischer, LKA Sachsen, Abt. 3 / Cybercrime Competence Center
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Donnerstag, 07.04.2022, von 14:00 bis 17:30 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
60,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D174/422
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
5

Qualitätsmanagement und Qualitätsbeurteilung - Grundkurs 08.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Inhalte:

Vorstellung der sektorübergreifenden QM-Richtlinie

- Wer muss bei der Einrichtung eines praxisinternen Qualitätsmanagement-Systems mitarbeiten?
- Was gehört zu einem Qualitätsmanagement-System?
- Welchen Nutzen bringt mir ein Qualitätsmanagement-System?
- Was ist zu tun für die richtige Patienteninformation, Beratung, Aufklärung, Selbsthilfe?
- Muss ich mich zertifizieren lassen?
- Das QM-Handbuch
- Begriffsdefinitionen - Verfahrensanweisungen, Checklisten
- Inhalt und Struktur eines QM-Handbuches
- Qualitätsbeurteilung und Qualitätsförderung - muss ich das beachten?



Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Inge Sauer (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 08.04.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
115,00 €
Fortbildungsnummer:
D 68/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
5

Alea iacta est - die Würfel sind gefallen - Umgehen mit Dingen, die man nicht ändern kann 08.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)


Manchmal - ob im Beruf oder im Privatleben - kommt man in Situationen, die ungünstig sind und die man nicht oder nicht sofort ändern kann.
Das können Veränderungen im Team sein, Ablaufveränderungen, Nachlässigkeiten von KollegenInnen, wo sich trotz Gesprächen nichts verändert, Probleme mit Patienten und vieles mehr.
Oft sind wir dann wütend, fassungslos oder spüren eine Ohnmacht. Wenn man eine unbefriedigende Situation nicht ändern kann, gibt es nur 2 Möglichkeiten. Man verharrt in seinen destruktiven (wenn auch verständlichen) Gefühlen oder man ändert die Einstellung - doch wie? Wie kann man wertschätzend kommunizieren, wenn man „stinksauer“ ist? Wie kann man mit Enttäuschungen umgehen? Wie wirkt sich das auf meine Arbeit aus? Zu diesen und vielen weiteren Fragen werden im Seminar konstruktive Lösungswege aufgezeigt.
Sie lernen zu erkennen, welche Situationen und Umstände änderbar sind und welche nicht. Sie erfahren Strategien, mit ungünstigen Situationen günstig umzugehen, Chancen zu erkennen, Grenzen zu akzeptieren. Darüber hinaus erfahren Sie, wie man mit den eigenen Emotionen noch besser umgehen kann, damit diese nicht die Führung übernehmen.
Elemente aus dem positiven Denken machen das Seminar noch lebendiger.

Inhalte:

- Günstig mit ungünstigen Situationen umgehen
- Erkennen, welche Situationen änderbar sind - und welche nicht  
- Umgang mit Wut, Ohnmacht, Enttäuschung und Sprachlosigkeit
- Chancen erkennen, Grenzen akzeptieren
- Sich selbst und andere besser verstehen
- Sich über die Folgen von Verhalten bewusster werden
- Verschiedene Sichtweisen - (fast) jede Medaille hat 2 Seiten
- Vorbeugen ist besser als „kalt“ erwischt zu werden
- Recht haben heißt nicht immer Recht bekommen
- Innere Versöhnung
- Mehr Gelassenheit

Referent(en):
Christina Gutzeit (Strande)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 08.04.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
230,00 €
Fortbildungsnummer:
D 35/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
6

Excel - Praxiszahlen im Blick 08.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Dieser Kurs soll helfen den Überblick über Materialpreise & Budget zu gewinnen und somit den Büroalltag zu erleichtern. Excel hilft Ihnen ohne großen Zeitaufwand die Materialpreise den häufigen Änderungen anzupassen und somit Sicherheit für eventuelle Rückfragen zu erhalten. Außerdem bietet der Kurs eine Berechnungsmöglichkeit der PZR-Leistung in Ihrer Praxis.
Auch ist Excel geeignet Ihre vorgegeben Budgets und den Materialbestand zu überwachen.

Inhalte:

Grundlagen bzw. Auffrischung von Excelbegriffen wie z.B. Zelle / Mappe / Tabelle / Tabellenreiter & Formeln
à auch für „Wenignutzer“ von Excel geeignet

Material
- Was ist zu beachten bei der Preisgestaltung?
- Wir erstellen gemeinsam eine Datei zur Berechnung für Materialpreis am Beispiel der PZR-Materialien.
- Sie erstellen selbst eine Datei zur Berechnung von ZE-Materialien.

Wie errechnet sich anhand von dem Ihnen bekannten Stundensatz die
Zahnarztleistung bzw. die Leistung Ihrer Prophylaxeassistentin?
- Stundensatz als Grundlage für die Preisgestaltung der PZR-Leistungen.
- Wir erstellen eine Beispielkalkulation als Berechnungsgrundlage Ihrer PZR. (Hier erhalten Sie die Möglichkeit Ihren Praxisstundensatz zu verwenden.)
- In diese Kalkulation gehört auch das Integrieren der verbrauchten Materialien. Deswegen lernen Sie die Datei mit der Materialberechnungsdatei zu verknüpfen. Dadurch ändert sich der Endbetrag für die PZR bei Änderung der Materialpreise.


Ihre erstellten Dateien nehmen Sie auf einem USB-Stick zur Verwendung in Ihre Praxis mit.

Referent(en):
Uta Reps (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 08.04.2022, 13.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
195,00 €
Fortbildungsnummer:
D 34/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
8

Alea iacta est - die Würfel sind gefallen - Umgehen mit Dingen, die man nicht ändern kann 09.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Manchmal - ob im Beruf oder im Privatleben - kommt man in Situationen, die ungünstig sind und die man nicht oder nicht sofort ändern kann.
Das können Veränderungen im Team sein, Ablaufveränderungen, Nachlässigkeiten von KollegenInnen, wo sich trotz Gesprächen nichts verändert, Probleme mit Patienten und vieles mehr.
Oft sind wir dann wütend, fassungslos oder spüren eine Ohnmacht. Wenn man eine unbefriedigende Situation nicht ändern kann, gibt es nur 2 Möglichkeiten. Man verharrt in seinen destruktiven (wenn auch verständlichen) Gefühlen oder man ändert die Einstellung - doch wie? Wie kann man wertschätzend kommunizieren, wenn man „stinksauer“ ist? Wie kann man mit Enttäuschungen umgehen? Wie wirkt sich das auf meine Arbeit aus? Zu diesen und vielen weiteren Fragen werden im Seminar konstruktive Lösungswege aufgezeigt.
Sie lernen zu erkennen, welche Situationen und Umstände änderbar sind und welche nicht. Sie erfahren Strategien, mit ungünstigen Situationen günstig umzugehen, Chancen zu erkennen, Grenzen zu akzeptieren. Darüber hinaus erfahren Sie, wie man mit den eigenen Emotionen noch besser umgehen kann, damit diese nicht die Führung übernehmen.
Elemente aus dem positiven Denken machen das Seminar noch lebendiger.


Inhalte:

- Günstig mit ungünstigen Situationen umgehen
- Erkennen, welche Situationen änderbar sind - und welche nicht  
- Umgang mit Wut, Ohnmacht, Enttäuschung und Sprachlosigkeit
- Chancen erkennen, Grenzen akzeptieren
- Sich selbst und andere besser verstehen
- Sich über die Folgen von Verhalten bewusster werden
- Verschiedene Sichtweisen - (fast) jede Medaille hat 2 Seiten
- Vorbeugen ist besser als „kalt“ erwischt zu werden
- Recht haben heißt nicht immer Recht bekommen
- Innere Versöhnung
- Mehr Gelassenheit

Referent(en):
Christina Gutzeit (Strande)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 09.04.2022, 09.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
235,00 €
Fortbildungsnummer:
D 36/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
6

Die IT-Sicherheitsrichtlinie 13.04.2022 | KZV Sachsen, online

Übergeordnetes Ziel der Richtlinie ist es, mittels klarer Vorgaben Zahnärzte dabei zu unterstützen, Gesundheitsdaten in den Praxen künftig noch besser zu schützen. Die neue Richtlinie regelt weitestgehend das, was den Praxen auf Grundlage bisheriger Bestimmungen in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ohnehin bereits vorgeschrieben wird.

Aus dem Inhalt:

• Erläuterung der Randbedingungen zur Richtlinie

• Klärung der unterschiedlichen Praxisgrößen

• Erläuterung der Grundanforderungen für alle Praxen

• Handlungsempfehlungen und Lösungen für die Umsetzung

Referent(en):
Carsten Thüm, Leiter Geschäftsbereich IT der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 13.04.2022, von 14:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
50,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D166/422
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
3

Heilmittelverordnung praktisch gemacht 20.04.2022 | KZV Sachsen, online

• Was darf ich verordnen?

• Wieviel darf ich verordnen?

• Die verordenbaren Heilmittel Krankengymnastik und Manuelle Therapie werden angesprochen und visualisiert.

• Was ist eine Blankoverordnung?

• Welche Fehler sind vermeidbar?

• Ist die Wirtschaftlichkeit zu bedenken?

• Warum muss welches Feld wie ausgefüllt werden?

Referent(en):
Dr. Daniel Weber, Oberarzt der Abteilung für Orofaziale Prothetik und Funktionslehre der Universität Marburg
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 20.04.2022, von 13:00 bis 14:30 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D167/422
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
2

Yoga am Arbeitsplatz und für den Alltag 27.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Gesundheit ihrer Mitarbeiter ist Chefsache, begegnen Sie den wachsenden Anforderungen rechtzeitig.
Berufsbedingter Stress kostet die deutsche Wirtschaft durch Fehlzeiten der Angestellten jährlich rund 2,4 Mill. €. Wissenschaftliche Untersuchungen beweisen die hohe Wirksamkeit von Yoga. Yoga heute ist keine esoterische Randerscheinung, es ist die anerkannte Technik zur Verbesserung ihres gesamten physischen und psychischen Leistungserbringers, ihres Körpers. Yoga ist für Praktizierende ein Aspekt ihres Lebensgefühls, Lebensstils und ist mehr als die Work-Life-Balance.


Inhalte:

- Atem -und Entspannungstechniken, die in Konfliktsituationen helfen
- Möglichkeiten mentaler und körperlicher Gesundheit erkennen
- Yogaübungen auf Stuhl und Matte zur Stärkung der Rücken und
 Bauchmuskulatur ,sowie Entlastung der Nackenmuskulatur
- Einfach umsetzbare ayurvedische Ernährungsprinzipien im
 Praxisalltag

Dieser Workshop greift auf die Inhalte von Kurs 1 zurück, kann aber auch als eigenständiges Seminar gebucht werden.


Der Kurs hat Workshopcharakter. Die theoretische Vermittlung wird durch selbstständiges Praktizieren der Techniken vertieft.
Jeder Teilnehmer erhält ein Übungsprogramm für zu Hause.


Bitte bringen Sie Folgendes mit:
- bequeme und warme Kleidung / warme Socken
- zwei Decken, besser eine Decke und eine Iso-Matte
- ein kleines Kissen

Referent(en):
Cornelia Kopperschmidt (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 27.04.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
80,00 €
Fortbildungsnummer:
D 124/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
5

Emotionale Intelligenz: Vom achtsamen Umgang mit Gefühlen am Arbeitsplatz 27.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Berge lassen sich versetzen, wenn die Stimmung in der Praxis gut ist. Dafür kann jeder etwas tun. Ein Quäntchen Aufmerksamkeit und emotionale Intelligenz sind die Zutaten.
Waren Gefühle in der Arbeitswelt noch vor wenigen Jahren tabu, erhebt sie die Forschung jetzt zur Währung des 21. Jahrhunderts.
Gutes Miteinander braucht in Maßen Einfühlungsvermögen, das Wissen um Selbstregulierung im Notfall und Fingerspitzengefühl.
Der Kurs richtet sich an die Mitarbeiterinnen, die mit positivem Denken Einfluss auf ein ausgeglichenes Miteinander nehmen wollen.


Inhalte:

- Die Rolle der Gefühle in der heutigen Arbeitswelt
- Selbstwahrnehmung ist der erste Schritt: Vom klugen Umgang mit Emotionen
- Einfühlungsvermögen und emotionale Intelligenz - Die vier Säulen für Selbstregulierung und Einflussnahme auf andere
- Zeitmanagement versus Empathie
- Menschen führen mit emotionaler Intelligenz

Referent(en):
Petra C. Erdmann (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 27.04.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
135,00 €
Fortbildungsnummer:
D 123/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Wiederherstellungen im Praxisalltag 27.04.2022 | Dresden, KZV Sachsen

Richtiger Ansatz von Festzuschuss-Befunden und Honorarpositionen bei Reparaturen an festsitzendem, herausnehmbarem und implantatgetragenem Zahnersatz

Abgrenzung Regelversorgung, gleichartige Versorgung und andersartige Versorgung anhand von Beispielen

Kontrolle der Laborrechnung unter Berücksichtigung des BEL II

Gemeinsame Erarbeitung von Abrechnungen anhand praxisnaher Fälle mit Schwerpunkten Mehrfachreparaturen und Reparaturen an implantatgetragenem Zahnersatz

Gern können Sie uns Fragen/Fallbeispiele vor dem Seminar über das Anmeldeformular oder per Mail an qualitaet@kzv-sachsen.de einreichen.

Referent(en):
: Dr. med. dent. Margret Worm, Seminarreferentin der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 27.04.2022, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dresden, KZV Sachsen
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D164/422
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Zahnersatz
Fortbildungspunkte:
6

IntensivUpdate - ZMV 29.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Immer wieder gibt es kleine Veränderungen in der Systematik der Abrechnung. Die Berechnung zeitgemäßer Zahnmedizin stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen, die Sie meistern müssen.

Inhalte:

Adhäsiv
Dieser erste Teil ist gedacht zur Auffrischung der Abrechnung von Leistungen im prothetischen Bereich bei gesetzlich versicherten Patienten. Die im Jahr 2017 vorgenommene Neubewertung der Adhäsivbrücke ermöglicht einen „Mittelweg“ bei der Neuversorgung einer Einzelzahnlücke. Sie liegt in den Kosten zwischen Brücke und Suprakonstruktion.

Einzellückenversorgung:
Brücke / Adhäsiv Brücke / Kronen mit Anhänger
- Neuregelung der Festzuschussrichtlinien & neue BEMA-Positionen
- Veränderungen der ZE-Richtlinien 22 und 24
- Auffrischung der ZE-Richtlinie 36

Zusätzlich wird noch die GOZ-Position 2197 betrachtet. Sie spielt im Zusammenhang mit Füllungen & Wurzelfüllungen / Brackets und Veneers / Kronen & Brücken eine entscheidende Rolle.

Analogie
Zur Berechnung von moderner Zahnmedizin wird die Analogie benötigt.
In diesem zweiten Teil wird versucht die Grauzone der Analogieabrechnung
in ein besseres Licht zu stellen.

- Gesetzliche Grundlagen mit Formularen für GKV & PKV
- Welche Bedingungen müssen erfüllt sein?
- Wie bestimmen Sie die passende Hilfsposition?
- Was tun, wenn der Patient oder die Versicherer nachfragen?

Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZMV.

Referent(en):
Uta Reps (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 29.04.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
160,00 €
Fortbildungsnummer:
D 125/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 29.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der zugehörigen Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)


Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 29.04.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 103/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Die Arbeitshaltung bei der PZR - Intensivtraining Alleinarbeit, Abhalte- Absaugtechnik, Politur- auch mit Airflow 29.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Motto: lieber den Stuhl absenken, statt den Hals verrenken!

70 % aller Assistenzkräfte und Behandler leiden unter Rückenproblemen!
Die häufigsten Fehlhaltungen sind u.a. das Abspreizen der Oberarme, die gekrümmte Wirbelsäule, der zur Seite geneigte Kopf und die fehlende Abstützung.
Auf längere Sicht kann das Ihre Gesundheit gefährden und vor allem zu bleibenden Schäden führen, wie z.B. schmerzhafte, muskuläre Verspannungen, Kopfschmerzen, Tinnitus, Taubheitsgefühle oder Hüftgelenksbeschwerden.
Bestimmte Faktoren beeinflussen dabei Ihre Arbeitsweise zusätzlich negativ:
z.B. Geräteanordnung, Fußanlasser, Zusatzgeräte, unzureichende Patientenlagerung, Behandlungsstühle, Sichtverhältnisse, fehlende systematische Abhalte- und Absaugtechnik.

Inhalte:

In einem intensiven, individuellen und praktischen Training an Phantomköpfen und Behandlungsstühlen erfahren Sie mehr über:

- die richtige Lagerung der Patienten (Fallstricke umgehen)
- ergonomisch korrekte Sitzpositionen
- wichtiges Thema: wie stütze ich mich beidhändig richtig ab und entlaste damit Rücken und Muskulatur (wir üben, üben, üben!)
- Abhalte- und Absaugetechnik bei der PZR
 wie halte ich richtig ab, Sauger rein oder raus? (Tipps und Tricks gegen das Chaos)
- wie erreiche ich direkte und falls notwendig indirekte Sicht?
- Absaugetechnik mit Airflow (EMS-Gerät steht zur Verfügung)
 (Alleinarbeit - eine Herausforderung an die Ergonomie!)

Durch die Umsetzung dieser Punkte ist ein weitgehend direkter Blick und Zugriff zu allen Zahnflächen in allen Quadranten gewährleistet.
Hierfür müssen falsche Gewohnheiten "ver"-lernt und durch wiederholtes Training eine optimale Arbeitshaltung "er"-lernt werden.

Diesem Kurs liegt eine drei Jahre dauernde Untersuchung durch Arbeitswissenschaftler der Technischen Hochschule in Darmstadt zugrunde, deren Ergebnisse Eingang in diese Fortbildung gefunden haben.

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung (keine Röcke oder hohe Absätze).

Referent(en):
Manuela Capellaro (Waltenhofen)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 29.04.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
310,00 €
Fortbildungsnummer:
D 126/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Die Arbeitshaltung für das zahnärztliche Team - Intensivtraining Abhalte-, Absaugtechnik 30.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Ihr Patient hat es bequem, Sie auch?

70 % aller Assistenzkräfte und Behandler leiden unter Rückenproblemen!
Die häufigsten Fehlhaltungen sind u.a. das Abspreizen der Oberarme, die gekrümmte Wirbelsäule, der zur Seite geneigte Kopf und die fehlende Abstützung.
Auf längere Sicht kann das Ihre Gesundheit gefährden und vor allem zu bleibenden Schäden führen, wie z.B. schmerzhafte, muskuläre Verspannungen, Kopfschmerzen, Tinnitus, Taubheitsgefühle oder Hüftgelenksbeschwerden.
Bestimmte Faktoren beeinflussen dabei Ihre Arbeitsweise zusätzlich negativ:
z.B. Geräteanordnung, Fußanlasser, Zusatzgeräte, unzureichende Patientenlagerung, Behandlungsstühle, Sichtverhältnisse, fehlende systematische Abhalte- und Absaugetechnik.

Inhalte:

In einem intensiven, individuellen und praktischen Training an Behandlungsstühlen und Phantomköpfen erfahren Sie mehr über:

- die richtige Lagerung der Patienten ( "Fallstricke" umgehen )
- ergonomisch korrekte Sitzpositionen ( im Zusammenspiel mit der Assistenz )
- direkte und falls notwendig indirekte Sicht
- die korrekte Abhalte- und Absaugetechnik in der Assistenz (4-Hand-Technik)  - darauf liegt der Focus des Intensivtrainings: viele praktische Übungen mit  Korrekturen in allen Quadranten und vielen Tipps aus dem Praxisalltag!!
- Systematisches Instrumentieren (Instrumentenwechsel durch die Assistenz - Erleichterung für den Behandelnden)


Durch die Umsetzung dieser Punkte ist ein weitgehend direkter Blick und Zugriff zu allen Zahnflächen in allen Quadranten gewährleistet.
Hierfür müssen falsche Gewohnheiten "ver"-lernt und durch wiederholtes Training eine optimale Arbeitshaltung "er"-lernt werden.

Diesem Kurs liegt eine drei Jahre dauernde Untersuchung durch Arbeitswissenschaftler der Technischen Hochschule in Darmstadt zugrunde, deren Ergebnisse Eingang in diese Fortbildung gefunden haben.

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung (keine Röcke oder hohe Absätze).

Referent(en):
Manuela Capellaro (Waltenhofen)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 30.04.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
320,00 €
Fortbildungsnummer:
D 127/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
8

Praxishygiene - (k)ein Buch mit sieben Siegeln?! 30.04.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Wie erfüllen wir in der Zahnarztpraxis durch ein umfassendes und effizientes Hygienemanagement die gesetzlichen Pflichten zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen? Zweck der Hygieneorganisation ist es, übertragbare Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Die Besonderheiten der Aufbereitung von Medizinprodukten für zahnmedizinische Aufgaben, Anforderungen an Räumlichkeiten und Gerätschaften werden besprochen.


Inhalte:

- rechtliche Grundlagen/ Richtlinien/ Gesetze für Hygienemanagement in Zahnarztpraxen ( Leitfaden DAHZ, RKI Richtlinien, Infektionsschutzgesetz, MP Gesetz, TRBA 250, Rahmenhygieneplan BZÄK )
- Aufbau eines Aufbereitungsraumes/ bauliche Voraussetzungen/ Handwaschplatz, Hautschutzplan
- Aufbereitungsvorschriften MP laut Hersteller / Risikobewertung MP
- Qualifiziertes Personal und Freigabeberechtigung
- angepasster Hygieneplan an Praxisgegebenheiten / Standardarbeitsanweisungen
- Belehrungen des Praxisteams (TRBA, Gefahrstoffe, Biostoffe, PSA), Umgang mit infektiösen Patienten
- Geräte für maschinelle Reinigung und Thermodesinfektion
- Geräte für Sterilgutverpackung./ Arten der Sterilgutverpackung
- Geräte für Thermische Desinfektion/ Sterilisation
- Dokumentation, Kennzeichnung von Sterilgut, Freigabe und Lagerung
- Routineprüfungen
- Validierung Geräte/ Validierung Aufbereitungsprozess
- Vorbereitung Praxisbegehung ( Gefährdungsbeurteilungen, Ausstattung Behandlungsräume)
- Umgang mit dem Praxishandbuch/ Bereich Praxisführung der Landeszahnärztekammer Sachsen

Referent(en):
Sylvia Schumann (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 30.04.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
185,00 €
Fortbildungsnummer:
D 41/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
8

Die QM-, QP- und QB-Richtlinie. Sind Sie gerüstet? Anwenderseminar für eine tägliche Umsetzung im Praxisalltag 04.05.2022 | Dresden, KZV Sachsen (ausgebucht)

Gesetzliche Vorschriften gibt es zur Genüge. Die Anforderungen zum eigenen Nutzen in der Praxis zu erfüllen, fällt oft schwer. Was muss ich wie umsetzen? Was muss dokumentiert werden? Was ist im Fall einer Überprüfung ausreichend?

Das Seminar gibt Ihnen Gelegenheit, die wichtigsten Dokumente für Ihre Praxis zu erstellen und in einem individuellen QM-Handbuch mitzunehmen.

Dabei werden Sie auch mit der 2017 verabschiedeten Qualitätsprüfungsrichtlinie vertraut gemacht und auf eine zu erwartende Qualitätsbeurteilungsrichtlinie vorbereitet.

Für Praxen und Krankenhäuser gelten einheitliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat hierfür eine Richtlinie beschlossen. Verschiedene Instrumente und Methoden konzentrieren sich besonders auf sicherheitsrelevante Prozesse.

Referent(en):
: Dr. med. dent. Margret Worm, Seminarreferentin der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Mittwoch, 04.05.2022, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dresden, KZV Sachsen
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D162/522
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
6

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 04.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 04.05.2022, 15.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
D 420/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Implantatgetragener Zahnersatz von A bis Z - Beantragung und Abrechnung 04.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

- vom Implantatfall zum Implantatpatienten
- Kostenvoranschläge
- Interimsversorgungen vor und während der Implantation
- Implantatversorgungen:

- Besonderheiten bei Neuversorgungen und Wiederherstellungen

- Hybridversorgungen
- Umarbeitung konservativer ZE zur Suprakonstruktion

- Ausnahmefälle  § 28 SGB V
- Ausnahmen Zahnersatzrichtlinie 36
- Abrechnungswege, Materialberechnung, praktische Tipps
- Praktische Übung

Voraussetzungen für die Teilnahme:  
gute Kenntnisse im BEMA, im FZ-System und im BEL II





Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Dr.med.dent. Tobias Gehre (Leipzig)
Simona Günzler (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 04.05.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
195,00 €
Fortbildungsnummer:
D 50/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
6

Der Wandel von der parodontalen Vorbehandlung zur Therapiestufe 1 04.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Die Basis für das neue Stufenkonzept zur Behandlung von Parodontitispatienten bilden die aktuelle (2018) Klassifikation und die neue europäische Leitlinie für die Parodontitistherapie.
Ziel der ersten Therapiestufe ist es, mit Mundhygieneoptimierung, Krankheitsaufklärung, Kontrolle lokaler und systemischer Risikofaktoren und professioneller mechanischer Plaquereduktion (PMPR) den Grundstein für eine erfolgreiche, nachhaltige Parodontitistherapie zu legen.
Mit Konzept und fundierten Fachkenntnissen ist sie auch eine Chance, die Patienten lebenslang an Ihre Praxis zu binden.
Erfahren Sie in diesem Seminar alles über die neue Behandlungsstrategie und Ihre Aufgaben als ZMP. Was bleibt? Was ändert sich? Bauen Sie auf vorhandenem Wissen auf und trainieren Sie Ihre praktischen Fertigkeiten.


Inhalte:

1. Theoretischer Hintergrund
- Wie verändert das Stufenkonzept den Praxisalltag?
- Wie oft kommen meine Patient*innen zur Therapiestufe 1? Was beinhalten die einzelnen Sitzungen?
- Was muss ich über Ursachen und Therapie einer Parodontitis wissen und  mit den Patient*innen besprechen?
- Wie motiviere ich meine Patienten nachhaltig?

2. Praktisches Training am Phantom
- Welche Informationen und Befunde benötige ich von meinen Patienten? Wie setze ich dies praktisch um?
- Welche Geräte und Instrumente sind im Rahmen der ersten Therapiestufe sinnvoll? Wie setze ich sie effektiv ein?


Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZMFund ZMP.

Referent(en):
Simone Klein (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 04.05.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
230,00 €
Fortbildungsnummer:
D 106/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Die Unterstützende Parodontitistherapie ist nicht Prophylaxe: Sie ist der Schlüssel zum Langzeiterfolg für PAR- Patienten 05.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Sie haben damals während der Aufstiegsfortbildung viel gelernt und sind heute ein erfolgreicher, leidenschaftlicher Prophylaxe-Profi. Nur die Anforderungen und das Patient*innenklientel haben sich geändert. Da sind die chronisch erkrankten Parodontitis-Patient*innen und das neu entwickelte Stufenkonzept. Die UPT ist in der aktuellen Behandlungsstrategie die vierte Therapiestufe. Ihr Ziel ist es, die parodontale Stabilität unserer behandelten Parodontitis-Patient*innen zu erhalten. Dabei geht es nicht um Prophylaxe oder um PZR, es geht um ein strukturiertes Langzeit-Therapieprogramm.
Erleben Sie in dieser Fortbildung einen Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau. Sie erhalten Tipps aus der Praxis für die Praxis und Sie können vorhandene Fertigkeiten durch praktische Übungen optimieren.

Inhalte:

1. Theoretischer Hintergrund
- Um welche Inhalte geht es bei der UPT und welche Aufgaben übernehme ich als ZMP?
- Was muss ich für eine erfolgreiche UPT über meine Patient*innen wissen?
- Wie oft müssen meine Patient*innen kommen?
- Wie motiviere ich für eine optimierte Mundhygiene?
- Wie rechne ich nach den aktuellen Richtlinien ab?

2. Praktisches Training am Phantom
- Welche Befunde nehme ich auf?
- Welche Instrumente und Geräte sind sinnvoll und wie setze ich sie schonend ein?
- Welche aktuellen Technologien ermöglichen modifizierte Abläufe? Wie kann ich Aktuelles nutzen?


Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZMFund ZMP.

Referent(en):
Simone Klein (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 05.05.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
230,00 €
Fortbildungsnummer:
D 107/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Ihr Gedächtnis in Schwung bringen 06.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Ziel ist es, die eigenen grauen Zellen in Bewegung zu bringen und Ihnen die Anregungen zu verschaffen, die dafür gebraucht werden. Dazu aktivieren wir Geist und Körper auf vielfältige Weise. So wie die Muskulatur einrostet und träge wird, wenn sie nicht gefordert ist, ergeht es auch den grauen Zellen, wenn man sie nicht in Bewegung bringt oder hält. Und das ist keine Frage des Alters!
Lernen Sie insbesondere, wie Sie sich Namen merken und dauerhaft einprägen können, Reden, Argumentationslisten und ganze Präsentationen frei und sicher vortragen und auch wie das Lernen von Fakten, Informationen und Definitionen spielend einfach möglich ist. Der Praxisbezug steht dabei immer im Mittelpunkt, denn das Ziel ist, dass Sie schon am Kursende Ihr gutes Gedächtnis zu schätzen und die Methoden anzuwenden wissen!

Inhalte:
- Was in Ihrem Gehirn beim Lernen vor sich geht
- Das eigene Gedächtnis einschätzen und effizient nutzen lernen
- Vertrauen in das eigene Gedächtnis
- Wieso es kein schlechtes Gedächtnis gibt und jede(r) sein Gedächtnis ganz enorm verbessern kann
- Weshalb ein gutes Gedächtnis Ihre Kompetenz massiv unterstreicht
- Wie Inhalte aufbereitet werden müssen, damit sich Ihr Gehirn diese leichter einprägen kann
- Wie Sie mit der Routenmethode Informationen sicher und dauerhaft auswendig lernen
- Wie Sie dies auch für Termine und To-Do-Listen anwenden können
- Wie Sie am effizientesten neue Sprachen lernen und Fremdsprachenkenntnisse auffrischen
- Wie Sie sich Namen zu den passenden Gesichtern, nach einmaligem Hören dauerhaft einprägen und auch alle weiteren wichtigen
 Angaben zu Ihren Gesprächspartnern sofort parat haben
- Wie Sie beliebige Informationen, mit möglichst wenig Aufwand, dauerhaft in Ihrem Gedächtnis abspeichern können

Ihr Nutzen: Erlernen von Methoden und Techniken, welche für übliche Aufgaben im Berufsleben und Alltag angewendet werden können. Erleben Sie selbst, wie Sie Spaß am Lernen haben und das Vertrauen in Ihre eigene Leistungsfähigkeit wiederfinden und verstärken, unabhängig davon, wie gut Sie zuvor tatsächlich waren.

Referent(en):
René Reinhardt (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 06.05.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
85,00 €
Fortbildungsnummer:
D 128/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Qualitätsmanagement - Qualitätsförderung - Qualitätsbeurteilung 06.05.2022 | Dorint Hotel Leipzig


Inhalte:

- Der Start in das QM-Jahr - was ist zu tun?
- Qualitätsziel definieren
- Qualität fördern durch Beschwerde-, Fehler- und Risikomanagement -  
 wie setze ich das um?
- Qualität beurteilen - Patientenbefragungen, Auswerten von Beschwerde-,
  Fehler- und Risikomanagement
- Dokumentation im QM-Handbuch und in der Patientenkartei
- Überprüfung der Prozesse - wer, wie und wann
- Aufgaben aus der QM-Richtlinie zum Nutzen der Praxis anwenden



Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Inge Sauer (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 06.05.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Leipzig
Gebühr je Teilnehmer:
130,00 €
Fortbildungsnummer:
L 06/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
5

Welche diagnostischen Testsysteme können eine Parodontaltherapie sinnvoll unterstützen 07.05.2022 | Dorint Hotel Dresden

Dieser Workshop findet im Rahmen des Sächsischen Prophylaxetages 2022 statt und ist nur in Verbindung mit der Vortragsreihe D 500/22 buchbar.

Referent(en):
Prof. Dr. Ralf Rößler (Luxembourg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 07.05.2022, 13.30 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 504/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

21. Sächsischer Prophylaxetag 07.05.2022 | Dorint Hotel Dresden

09:00 Uhr Eröffnung

09:10 Uhr Biofilmmanagement: Brauchen wir neue Konzepte? Prof. Dr. Ralf Rößler,Luxembourg

09:55 Uhr Die professionelle Politur Sabrina Dogan (DH), Hoffenheim

10:40 Uhr Kaffeepause

11:10 Uhr Zähne? Na logo! - Zahnmedizin trifft Logopädie Ester Hoekstra (DH), Börger

11:55 Uhr Unsere ganz Kleinen in der ZAP - viele Tipps Dr. Johanna Kant, Oldenburg

12:40 Uhr Mittagspause



Workshops (40,- EUR)
(jeweils 13:30-15:30 Uhr)

W1 - Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen (D 501/22) Dr. Johanna Kant, Oldenburg

W2 - Kleine Helfer in der Prophylaxe (D 502/22) Sabrina Dogan (DH), Hoffenheim


W3 - Wenn die Spucke ausbleibt - Mundtrockenheit (D 503/22) Ester Hoekstra (DH), Börger
   

W4 - Welche diagnostischen Testsysteme können eine Parodontaltherapie sinnvoll unterstützen (D 504/22) Prof. Dr. Ralf Rößler, Luxembourg


W5 - Die aktuelle PAR-Abrechnung (D 505/22) Inge Sauer, Dresden



Für die Workshops ist eine separate Anmeldung erforderlich.

Referent(en):
Prof. Dr. Ralf Rößler (Luxembourg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 07.05.2022, 09.00 bis 12.40 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
115,00 €
Fortbildungsnummer:
D 500/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen 07.05.2022 | Dorint Hotel Dresden

Dieser Workshop findet im Rahmen des Sächsischen Prophylaxetages 2022 statt und ist nur in Verbindung mit der Vortragsreihe D 500/22 buchbar.

Referent(en):
Dr. Johanna Kant (Oldenburg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 07.05.2022, 13.30 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 501/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Kleine Helfer in der Prophylaxe 07.05.2022 | Dorint Hotel Dresden

Dieser Workshop findet im Rahmen des Sächsischen Prophylaxetages 2022 statt und ist nur in Verbindung mit der Vortragsreihe D 500/22 buchbar.

Referent(en):
Sabrina Dogan (Hoffenheim)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 07.05.2022, 13.30 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 502/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Die aktuelle PAR-Abrechnung 07.05.2022 | Dorint Hotel Dresden

Dieser Workshop findet im Rahmen des Sächsischen Prophylaxetages 2022 statt und ist nur in Verbindung mit der Vortragsreihe D 500/22 buchbar.

Referent(en):
Inge Sauer (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 07.05.2022, 13.30 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 505/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Wenn die Spucke ausbleibt - Mundtrockenheit 07.05.2022 | Dorint Hotel Dresden

Dieser Workshop findet im Rahmen des Sächsischen Prophylaxetages 2022 statt und ist nur in Verbindung mit der Vortragsreihe D 500/22 buchbar.

Referent(en):
Ester Hoekstra (Börger)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 07.05.2022, 13.30 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
40,00 €
Fortbildungsnummer:
D 503/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Pilates - das systemische Ganzkörpertraining 11.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

Einseitige Körperhaltungen, wie Schreibtischtätigkeiten oder das oft „verdrehte“ Sitzen oder Stehen am Behandlungsstuhl verändert langsam aber sicher unsere stabilisierenden Muskelstrukturen.

Besonders die stützende Muskulatur, wie Rücken- und Bauchmuskulatur, aber auch der Beckenboden werden zunehmend schwächer.

Das Seminar umfasst Kraftübungen, Strecklingsmethoden, eine bewusste Atmung und immer wieder auch das neutrale Coaching im Übungsprozess. Bewegungs- und Haltungsfehler werden praxisnah erläutert und die Körperwahrnehmung geschult.

Ausgleichende Entspannungsübungen lassen den Teilnehmer aber auch in den absoluten Wohlfühlmodus sinken.

Ergänzende Ernährungstipps zur Reduzierung des Bauchfettanteils und ein gesundes zeitgemäßes Lifestyle.

Ein Rundum-Paket aus über 500 Pilatesübungen, mentale Konzentration und modernen Ernährungsempfehlungen für ein neues vitales Körperbewusstsein.


Bitte bringen Sie Folgendes mit:
- bequeme und warme Kleidung / warme Socken
- zwei Decken, besser eine Decke und eine Iso-Matte
- ein kleines Kissen

Referent(en):
Cornelia Kopperschmidt (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 11.05.2022, 14.00 bis 16.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
55,00 €
Fortbildungsnummer:
D 129/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
4

"Das mach´ ich nebenbei" Chairside-Leistungen im Praxisalltag - erkennen, delegieren und richtig abrechnen 11.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Das Ausarbeiten von Provisorien, das Individualisieren von Abformlöffeln, das Säubern einer dezementierten Krone - jeden Tag erbringt der Zahnarzt bzw. die zahnärztliche Assistenz eine Vielzahl von Leistungen am oder in der Nähe des Behandlungsstuhles (Chairside). Doch meist werden diese Leistungen nicht erkannt, nicht dokumentiert und somit auch nicht honoriert.
Dieser Kurs hilft Ihnen, dieses Honorarpotential zu nutzen, Chairside-Leistungen im Praxisalltag zu erkennen und sicher abzurechnen.


Inhalte:

- Was sind Chairside-Leistungen
  Übersicht über mögliche abrechenbare Chairside-Leistungen
- Wer darf Chairside-Leistungen erbringen
  Delegationsrahmen der Bundeszahnärztekammer für Praxismitarbeiter
- Chairsideleistungen neben Bema- und GOZ-Ziffern - Unterschiede bei  der Abrechnung  für GKV und PKV-Versicherte             
- Analog oder Chairside - die richtige Differenzierung
- Kalkulation von Chairside-Leistungen
- Kalkulationsbeispiele
- Müssen Chairside-Leistungen beantragt werden
- Rechtliche Bestimmungen - mit oder ohne Umsatzsteuer
- Materialkosten und deren Berechnung
- Bedarf es der Zustimmung des Patienten, wenn die ZMF Chairside-Leistungen erbringt
- Chairside-Leistungen richtig kommunizieren, dokumentieren und abrechnen
- Praxisnahe Fallbeispiele

Referent(en):
Mandy Krysmann (Wilsdruff)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 11.05.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
105,00 €
Fortbildungsnummer:
D 130/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 13.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 13.05.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 104/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

QM/QS für die Praxis - Neues und Impulse für 2022 13.05.2022 | KZV Sachsen, online

• Ein Überblick von A - Schmerzmanagement im QM

• Der QM-Berichtsbogen – wie kann ich diesen für die Praxis nutzen

• Qualitätsbeurteilung – was ist das?

Referent(en):
: Dr. med. dent. Margret Worm, Seminarreferentin der KZV Sachsen
Veranstalter:
KZV Sachsen
Termin(e):
Freitag, 13.05.2022, von 13:00 bis 15:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KZV Sachsen, online
Gebühr je Teilnehmer:
50,00 €
Fortbildungsnummer:
KZVS D163/522
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung
Fortbildungspunkte:
3

Intensivkurs Chirurgie für die ZFA 13.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Teil 1 - Die qualifizierte Assistenz in der Chirurgie und der Implantologie
In diesem theoretischen Seminar werden alle Kenntnisse vermittelt, die das Fachwissen der chirurgischen Assistenz ausmachen. Dafür werden alle praxisrelevanten Eingriffe der Oral- und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie sowie der Implantologie vorgestellt und ergänzend die Themen der OP-Vorbereitung, der Patientenbetreuung sowie der sachgerechte Umgang mit Materialien und den chirurgischen Instrumenten erläutert.

Inhalte:

- Krankheitsbilder und operatives Vorgehen im Bereich der Oralchirurgie bzw. der MKG-Chirurgie
- Implantologie - Entwicklung und operatives Vorgehen
- Allgemeines zum Thema Wundbehandlung/Wundheilung
- Organisation und Terminierung chirurgischer Eingriffe
- Reibungslose Abläufe durch eine perfekte OP-Vorbereitung
- Sachgerechter Umgang mit den chirurgischen Materialien
- Patientenbetreuung vor - während und nach dem Eingriff
- Aufbereitung chirurgischer Instrumente

Teil 2 - OP Work-Shop für die chirurgische und implantologische Assistenz
In der Verantwortung der chirurgischen Assistenz liegt es ein hygienisch einwandfreies Umfeld für den Eingriff zu gestalten. Dafür müssen ihr die spezifischen Hygienestandards der Chirurgie vertraut sein die Umsetzung mühelos von der Hand gehen. Beim Assistieren ist sie durch kompetentes Abhalten und Absaugen dem Operateur die „rechte Hand“.
Dieser praktische Arbeitskurs vermittelt alle notwendigen Grundlagen dafür.

Inhalte:

- Wundinfektionen - Auftreten und Vermeidung
- Personalhygiene vor und nach dem Eingriff
- Hygienische bzw. sterile Vorbereitung der Arbeitsumgebung
- Lagerung und sterile Abdeckung des Patienten - Kriterien und praktisches Vorgehen
- Kompetentes Assistieren mit der richtigen Absaug- und Haltetechnik


Eine Materialliste erhalten Sie mit der Kursbestätigung.

Referent(en):
Marina Nörr-Müller (München)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 13.05.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Samstag 14.05.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
385,00 €
Fortbildungsnummer:
D 131/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Chirurgie/Implantologie
Fortbildungspunkte:
0

GOZ intensiv - Abrechnungswissen - Prothetik 18.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

In diesem Kurs werden Schwerpunkte bei der Anwendung der GOZ 2012 vermittelt und vertieft, sowie aktuelle praktische Fragen aus der GOZ-Hotline vorgestellt und beantwortet.

Inhalte:

- rechtssichere Honorarvereinbarung / analoge Leistungsberechnung / Materialkostenberechnung
- Leistungsberechnung mit den Schwerpunkten Prothetische Leistungen einschl. implantatgetragener Versorgungen
- der Heil- und Kostenplan von der Planung bis zum Behandlungsabschluss
- Praxisbezogene Fallbeispiele:
  - Kronen, Stiftaufbauten, festsitzende Brücken
  - abnehmbarer Zahnersatz
  - Kombinationsversorgungen
  - Suprakonstruktionen
  - Begleitleistungen
  - Leistungen im Praxislabor
- Aktuelle Rechtsprechung und ihre Auswirkung für die Praxis


Sie erhalten Arbeitshilfen/Checklisten für einen effizienten Umgang mit der GOZ 2012.

Referent(en):
Simone Hoegg (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 18.05.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
120,00 €
Fortbildungsnummer:
D 154/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
0

Die "vergessenen" Leistungen - Denkanstöße für den Praxisalltag 19.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Egal ob Bema oder GOZ, im anstrengenden Praxisalltag gehen Leistungen, welche im Behandlungszimmer generiert werden, in der Abrechnung unter.
Die Abrechnung steht und fällt mit der Dokumentation, somit muss in jeder Praxis ein besonderes Augenmerk auf die Dokumentation gelegt werden. Die Zusammenarbeit zwischen Behandlungszimmer und Verwaltung sollte blind funktionieren. Im Workshop werden wir Bema, wie GOZ Leistungen besprechen und erarbeiten, welche häufig vergessen werden, bzw. die Dokumentation im Behandlungsblatt konkretisiert werden sollte, um Honorarverluste in der Praxis zu vermeiden.


Inhalte:

- Wirtschaftlichkeitsgebot §12 SGB V - Richtlinienkonforme Abrechnung und daraus resultierende außervertragliche Leistungen
- Schnittstellen zwischen Bema / GOZ - Kommentar der KZBV - was verbirgt sich dahinter?
- "Bema-Denken" wird häufig übertragen in die Privatabrechnung, was ist zu beachten?
- Querbeet durch alle Fachgebiete - GKV/PKV

Referent(en):
Ingrid Honold (Weidenstetten)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 19.05.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
185,00 €
Fortbildungsnummer:
D 132/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
8

Praxisnaher Abrechnungsgrundkurs für Einsteiger und Reaktivierer - Konservierend und chirurgische Leistungen 20.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Im Seminar wird Basiswissen vermittelt und anhand einer Gegenüberstellung die Unterschiede in den Fachbereichen Konservierend und einfacher Chirurgie gemeinsam erarbeitet.

Dazu gehört eine umfassende Dokumentation der erbrachten zahnärztlichen Leistungen, damit von Anfang an kein Honorar verschenkt wird.



Inhalte:

- Grundlagen und Einführung in die Abrechnung
- Notwendigkeit der Patientenaufklärung und Einwilligung
- Auszug aus dem SGB V
- Grundlegende Paragrafen der GKV
- Die Paragrafen der GOZ und deren Auswirkungen
- Was sind Kassenleistungen
- Gegenüberstellung Bema - GOZ
- Was bezeichnet man als sogenannte Wahlleistungen
- Möglichkeiten der Mehrkostenvereinbarungen im Rahmen der Füllungstherapie
- Möglichkeiten der Abdingung im Rahmen endodontischer Leistungen
- Das dazugehörige notwendige Formularwesen
- Allgemeine Tipps von der Praxis für die Praxis


Bei Quereinsteigern sollten zahnmedizinische Fachbegriffe geläufig sein.

Referent(en):
Ingrid Honold (Weidenstetten)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 20.05.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Samstag 21.05.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
375,00 €
Fortbildungsnummer:
D 133/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
16

Implantatgetragener Zahnersatz von A bis Z - Beantragung und Abrechnung 20.05.2022 | Dorint Kongresshotel Chemnitz


Inhalte:

- vom Implantatfall zum Implantatpatienten
- Kostenvoranschläge
- Interimsversorgungen vor und während der Implantation
- Implantatversorgungen:

- Besonderheiten bei Neuversorgungen und Wiederherstellungen

- Hybridversorgungen
- Umarbeitung konservativer ZE zur Suprakonstruktion

- Ausnahmefälle  § 28 SGB V
- Ausnahmen Zahnersatzrichtlinie 36
- Abrechnungswege, Materialberechnung, praktische Tipps
- Praktische Übung

Voraussetzungen für die Teilnahme:  
gute Kenntnisse im BEMA, im FZ-System und im BEL II



Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Dr.med.dent. Tobias Gehre (Leipzig)
Simona Günzler (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 20.05.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Gebühr je Teilnehmer:
220,00 €
Fortbildungsnummer:
C 04/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
6

Prophylaxe intensiv 31.05.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)


Inhalte:

- Entstehung und Ursache von Biofilm, Gingivitis und Parodontitis
- Befunderhebung mittels PA-Sonde (Parodontalstatus, PSI)
- Systematischer Aufbau einer PZR-Sitzung
- Effektive und schonende Anwendung von Scaler, Schall und Ultraschall
- Professionelle Politur
- Indikationen und Kontraindikationen von Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräten und deren Anwendung
- Welches Mundhygienehilfsmittel für welchen Patienten?
- Ergonomisches Arbeiten am Behandlungsstuhl
- Vertiefung von Biofilm, Gingivitis und Parodontitis
- Erkennung und Therapie von Zahnhartsubstanz- und Putzdefekten
- Richtiger Einsatz von Küretten
- Weiterführende Übungen zum Einsatz von Schall und Ultraschall
- Recall
- Patientenbindung und patientenorientierte Kommunikation


Zur Optimierung der Prophylaxebehandlungen werden praktische Übungen am Phantomkopf durchgeführt.



Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZMF, ZMP, ZFA, ZAH.

Referent(en):
Tatjana Herold (Coburg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Dienstag 31.05.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch 01.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
370,00 €
Fortbildungsnummer:
D 134/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 01.06.2022 | Best Western Hotel Bautzen

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 01.06.2022, 15.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Best Western Hotel Bautzen
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
B 420/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Prophylaxe - Update 02.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Trotz eines etablierten Prophylaxekonzeptes und einem routinierten Praxisalltag stellt sich oft die Frage: Bin ich noch up to date im Bereich Prophylaxe?
Durch viel Forschung und Wissenschaft ergeben sich neue Behandlungsstrategien, Alternativen und auch sinnvolle Handlungsempfehlungen für unsere Patienten rund um die Biofilmentfernung.

Inhalte:
- Individuelle und sinnvolle Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene
- Von der Zahnbürste bis zur Mundspülung (nach neuer S3-Leitlinie)
- Zahncremes und ihre Wirkstoffe?
- Elektrische Zahnbürste oder Handzahnbürste?
- Fluoride - pro und contra
- Probiotika - Sinn oder Unsinn?
- Sinnvolle Bestandteile einer PZR, PA-Vorbehandlung oder UPT?
- Neue Klassifikation parodontaler Erkrankungen
-Parodontale Risikofaktoren - Diabetes, Rauchen
- Das Stufenkonzept zur Therapie der Parodontitis des Stadiums I-III

Referent(en):
Tatjana Herold (Coburg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 02.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
170,00 €
Fortbildungsnummer:
D 135/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Kinderprophylaxe - vom Kleinkind bis zum Teenager 03.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Sie wollen den Einstieg in die Kinderprophylaxe finden oder die bereits bestehenden Konzepte optimieren? Dieser Kurs vermittelt Neues und Bewährtes aus der Kinderprophylaxe. Ob IP-Leistungen oder „Kinder-PZR“, die Prävention beginnt im Kindesalter.

Inhalte:
- Die IP-Leistungen: Vom Anfärben zur Plaqueentfernung
- Mundhygiene-Indizes - und dann?
- Kieferorthopädie und Prophylaxe
- Fluoride und Alternativen für einen gesunden Zahnschmelz
- Ergänzende Leistungen für die Zahngesundheit
- Fissurenversiegelung - learning by doing
- Vom White spot (nicht) zur Karies
- Erkennen von Schmelzbildungsstörungen - MIH
- Ernährung und die Auswirkungen auf die Zahngesundheit
- Kindgerechte und alltagbewährte Ernährungsberatung
- Mundhygiene - Was ist wirklich wichtig?

Zur Optimierung werden praktische Übungen durchgeführt.

Referent(en):
Tatjana Herold (Coburg)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 03.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
230,00 €
Fortbildungsnummer:
D 136/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
0

Zahntechnische Abrechnung - Special Work Out "Implantate" 03.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden



Themen:

- die aktuelle Gesetzeslage
- Die mdr (medical-device-regulation)
- zahntechnische Abrechnung nach BEL, BEB 97
- Werden wirklich alle Möglichkeiten konsequent genutzt?
- Was versteckt sich hinter einzelnen Implantatpositionen?
- Wieso sind viele Implantatabrechnungen fehlerhaft?

Inhalte:

- BEB 97 und BEB Zahntechnik im Vergleich
- Wichtiges zur BEB 97 und BEB Zahntechnik
- „elegante“ Rechnungsgestaltung für zahntechnische Implantatarbeiten
- über 30 Abrechnungsbeispiele mit Übungen
- Über 70 Positionen zum Thema CAD-CAM
- Abrechnungsbeispiele: Schablonen, Kronen, Brücken, kombinierte Arbeiten  
- provisorische Implantatversorgungen
- Rechnungen und Technikerzettel sicher, vollständig und vorteilhaft gestalten
- kein Vergessen von Implantatpositionen beim Herstellungsprozess mehr
- einfache Tipps zum Labor- und Praxisalltag


In diesem Seminar bekommen Sie ein spezialisiertes Fachwissen für den zahntechnischen Implantatbereich, das Sie sofort gewinnbringend einsetzen können.

Referent(en):
Stefan Sander (Hannover)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 03.06.2022, 13.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
190,00 €
Fortbildungsnummer:
D 137/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
6

Praxisnaher Abrechnungsgrundkurs für Einsteiger und Reaktivierer - Parodontalchirurgische Leis-tungen 09.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Abrechnung und Berechnung nach Bema GOZ und GOÄ. Für gesetzlich versicherte - wie privat versicherte Patienten.

Im Kurs wird Basiswissen vermittelt und anhand von Gegenüberstellungen in den Fachbereichen Behandlung von Parodontopathien, wie Kieferbruch (Schienentherapie), Hinweise zu gesetzlichen Grundlagen (SGB V, Richtlinien, GOZ -Paragraphen, Patientenrechtegesetz, etc.) Dokumentation, für eine rechtlich korrekte  und leistungsgerechte Abrechnung.


Inhalte:

- Rechtliche Grundlagen
- Richtlinien
- Parodontalchirurgische Therapie
  - Leistungen BEMA- GOZ
  - Fallbeispiel
- Kieferbruch - Schienentherapie
  - Leistungen BEMA- GOZ
  - Fallbeispiel


Bei Quereinsteigern sollten zahnmedizinische Begriffe geläufig sein.

Referent(en):
Ingrid Honold (Weidenstetten)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 09.06.2022, 09.00 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
205,00 €
Fortbildungsnummer:
D 138/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Fortbildungspunkte:
8

Praxisnaher Abrechnungsgrundkurs für Einsteiger und Reaktivierer - Zahnersatzleistungen 10.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Im Kurs wird Basiswissen vermittelt und anhand vieler Beispiele sofort für die GKV und PKV umgesetzt. Dazu gehört eine perfekte Dokumentation der erbrachten zahnärztlichen Leistungen und der zahntechnischen Leistungen direkt am Behandlungsstuhl, damit von Anfang an kein Honorar verschenkt wird.


Inhalte:

- Patientenaufklärung
- Grundsätzliches zur ZE- Abrechnung
- Gesetzliche Grundlagen in der GKV, z.B. Paragraphen des SGB V
- Gesetzliche Grundlagen in der PKV, z.B. Notwendigkeit einer Versorgung
- Zahnersatzrichtlinien
- Festzuschussrichtlinien und deren Interpretationen
- Befundklassen 1-6 in der Übersicht
- Beispiele für Regelversorgung, gleichartigen und andersartigen
 Zahnersatz der Befundklassen 1-6



Bei Quereinsteigern sollten zahnmedizinische Fachbegriffe geläufig sein.

Referent(en):
Ingrid Honold (Weidenstetten)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 10.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Samstag 11.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
370,00 €
Fortbildungsnummer:
D 139/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
16

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 10.06.2022 | Dorint Hotel Leipzig (ausgebucht)

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 10.06.2022, 13.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Leipzig
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
L 422/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Zahnersatzabrechnung aktuell - Wissenswertes für die Zahnarztpraxis 10.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

- Das Festzuschusssystem
  - ausreichende Versorgung
  - eingliederungsfähige Versorgung
  - Gesamtversorgung
  - Wechsel der Versorgungsform
- Die Versorgungsarten
- Der Heil- und Kostenplan
  - Fristen
  - Härtefallabrechnung
  - Mischfallabrechnung
  - sonstige Kostenträger
  - Gewährleistung  
- Reparaturen Teleskope
- Die richtigen FZ-Befunde bei fehlendem 7er
- Freiendbrücken/Adhäsivbrücken
- Erstversorgung Suprakonstruktionen/Identische Erneuerung
- Befundklasse 4
- gleichartige/andersartige Versorgungen
- Teleskopbrücken

Voraussetzungen für die Teilnahme:
gute Kenntnisse im BEMA, im FZ-System und im BEL II



Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZV Sachsen

Referent(en):
Dr.med.dent. Tobias Gehre (Leipzig)
Simona Günzler (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 10.06.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
215,00 €
Fortbildungsnummer:
D 54/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Abrechnung/Vertragszahnärztliche Fortbildung
Fortbildungspunkte:
6

Der Einstieg in die professionelle Zahnreinigung 15.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Was beinhaltet eine professionelle Zahnreinigung? Was muss beachtet werden und was gehört dazu?
Ein Einstiegskurs für alle die wissen wollen, wie es richtig geht.
Am Phantomkopf wird intensiv mit den entsprechenden Instrumenten und Geräten geübt: Die Anwendung von Handinstrumenten, die korrekte Handhabung der Schall- und Ultraschallgeräten und deren Ansätze. Sowie die Luft-Pulver-Wasser-Strahl-Anwendung nach aktuellen wissenschaftlichen Empfehlungen.


Inhalte:

- Grundlagen zu Instrumenten und Geräten im Zusammenhang mit der PZR
  - Korrekte und schonende Anwendung der Schall- und Ultraschall-
    instrumente
  - Anwendung von Scaler und Küretten
- Der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung und einer Mundhygiene-
 sitzung
- Praktisches Arbeiten am Phantomkopf: maschinell und manuell
  - Schall- und Ultraschallinstrumente
  - Luft-Pulver-Wasser-Strahl Anwendung: Indikationen der verschiedenen
    Pulvermischungen
  - Systematisches Arbeiten mit Scaler und Küretten
  - Glattflächenpolitur
- Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse werden berücksichtigt


Mitzubringen sind Freude am Üben und Lust am Neuen.



Eine Materialliste erhalten Sie mit der Kursbestätigung.


Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZAH und ZFA.

Referent(en):
Genoveva Schmid (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 15.06.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag 16.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
320,00 €
Fortbildungsnummer:
D 141/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Homeoffice - effektiveres Arbeiten für die ZMV? 15.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

1. Ist Homeoffice auch in Ihrer Praxis umsetzbar?
- Welche technischen Voraussetzungen sind von Seiten der Praxis nötig?
- Was sagt der Gesetzgeber in Bezug auf Datenschutz, Datensicherheit?
- Welche Voraussetzungen braucht man für das Büro zu Hause?
- Welche Praxisabläufe müssen gegeben sein?

2. Ist homeoffice für jeden anwendbar?
- Welche Dokumente darf ich mit nach Hause nehmen?
- Welche Zuarbeiten aus der Praxis sind nötig?
- Wie wichtig ist die freie Zeiteinteilung?
- Welche Möglichkeit habe ich meine Arbeitszeit zu erfassen?

3. Vor- und Nachteile

4. Fragerunde
Die Coronapandemie hat uns gezeigt neue Wege zu gehen. Die  Möglichkeit eines Homeofficeplatzes wurde von politischer Seite ein Muss in vielen Unternehmen. Wir setzen uns in dieser Weiterbildung mit diesem Thema auseinander, schauen auf Vor- und Nachteile, ja auch die gibt es, betrachten die notwendigen Voraussetzungen der Technik und natürlich auch der Praxisinterna.


Referent(en):
Josefine Huhle (Wurzen)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 15.06.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
90,00 €
Fortbildungsnummer:
D 140/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Der Einstieg in die professionelle Zahnreinigung 17.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Was beinhaltet eine professionelle Zahnreinigung? Was muss beachtet werden und was gehört dazu?
Ein Einstiegskurs für alle die wissen wollen, wie es richtig geht. Am Phantomkopf wird mit den entsprechenden Instrumenten und Geräten geübt: Die Anwendung von Handinstrumenten, die richtige Handhabung von Ultraschallgeräten, die Glattflächenpolitur, der Einsatz von Materialien und Hilfsmitteln.
Fachkenntnisse über Zahnaufbau, Zahnhalteapparat und Erkrankungen werden zu diesem Kurs vorausgesetzt.


Inhalte:

- Alles zu Instrumenten und Geräten im Zusammenhang mit der PZR
  - Maschinelle und manuelle Zahnreinigung
- Die Anwendungssystematik
- Der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung
- Praktisches am Phantomkopf: maschinell und manuell
  - Scaler- und Kürettenanwendung
- Pulver-Wasser-Strahl Geräte: Indikation der verschiedenen
 Pulvermischungen
- Glattflächenpolitur: Wann nutze ich welche Polierpasten?
- Interdentalraumreinigung: Zahnseide, Floss, Bürstchen

Mitzubringen sind Freude am Üben und Lust am Neuen.



Eine Materialliste erhalten Sie mit der Kursbestätigung.


Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an ZFA und ZAH.

Referent(en):
Genoveva Schmid (Berlin)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 17.06.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 18.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
360,00 €
Fortbildungsnummer:
D 144/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Wir setzen auf sehr gute Umgangsformen 17.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Freundlichkeit, Höflichkeit, Aufrichtigkeit, Takt, Respekt, Diskretion - die Liste der Umgangsformen ist lang. Jede Generation hat eigene Werte, gute Umgangsformen jedoch sind zeitlos. Sie sind eine der Voraussetzungen dafür, wenn wir möchten, dass die Welt um uns herum freundlicher, geduldiger und respektvoller wird.



Inhalte:

- Umgangsformen damals und heute
- Wertewechsel der Generationen: Was hat sich verändert?
- Das große ABC des stilvollen Miteinanders

Referent(en):
Petra C. Erdmann (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 17.06.2022, 14.00 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
165,00 €
Fortbildungsnummer:
D 142/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 17.06.2022 | Dorint Kongresshotel Chemnitz

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 17.06.2022, 13.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
C 422/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Kieferrelease® Entlastung des Kausystems in der Zahnarztpraxis 17.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Kopf- und Nackenschmerzen treten häufig vor und nach längeren Zahnbehandlungen auf. Die Patienten empfinden das lange Aufhalten des Mundes oft unangenehmer als die Behandlung selbst, denn es können sich lästige Verspannungen rund um den Kiefer einstellen. Die Ursachen der Beschwerden im Kiefer- und Nackenbereich sind dabei vielfältig. Neben der zahnärztlichen Schienentherapie kann es sinnvoll sein ganzheitliche Zusammenhänge mit einzubeziehen, um die craniomandibulären Beschwerden nachhaltig zu lindern.
Erlernen Sie Entspannungsübungen und -techniken für das Kausystem die sich leicht in der Praxis umsetzen lassen.


Inhalte:

- Theoretische Grundlagen über anatomische, funktionelle und ganzheitliche Zusammenhänge des Kopf- Schulter- Nackenbereichs.
- Praktisches Üben von einfachen und leicht umzusetzenden Manuellen Entspannungstechniken  (Massage, passives Dehnen, Akupressur, etc.)
- Demonstration von Lockerungsübungen für die Patienten zuhause.

Gestalten Sie Ihren Patienten den Besuch in der Praxis angenehmer durch Entspannung und Entlastung des Kausystems.  


Bitte bringen Sie Folgendes mit:
- bequeme Kleidung, Decke oder Isomatte, ein großes und ein kleines Handtuch

Referent(en):
Simonetta Ballabeni (München)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 17.06.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
275,00 €
Fortbildungsnummer:
D 143/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
8

Natürlich stressfrei in der Zahnarztpraxis - Erfolg durch entspannte Behandlung 18.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Im Zentrum der meisten Praxen liegt selbstverständlich die zahnmedizinische Perfektion bei der die klinische Reinlichkeit und auch die Hightech Ausstattung der Praxis eine große Rolle spielt.  
Doch für Patienten ist der Besuch in der Zahnarztpraxis oft noch immer ein klassischer Stressauslöser was die unterschiedlichsten Gründe haben kann.
Die Folge von Stress sind sehr oft Verspannungen des Kiefer- und Nackensystems, sowie Angst, Unsicherheit und Nervosität.
In diesem Kurs wird das Thema Kieferentspannung etwas weiter gefasst, und wir werden uns der Frage zuwenden wie es gelingt die zahnärztliche Behandlung oder Prophylaxesitzung noch weiter so abzurunden, damit die Patienten sich mit Leib und Seele bei uns wohlfühlen.   


Inhalte:

- Grundlegende Zusammenhänge zwischen Zähnen- Kiefer- Psyche
- Wie wichtig ist die Ernährung für gesunde Muskeln und Nerven?
- Naturheilkundliche Anregungen
- Atemtherapeutische Übungen (besonders für Angstpatienten geeignet)
- Sanfte Faszienmassage für Kopf, Hals- und  Gesichtsmuskulatur
- Cupping Massagetechniken für das Gesicht
- Natürlich entspannt durch Tapen der Gesichtsmuskulatur


Der Kurs gliedert sich in einen theoretischen und in einen praktischen Teil bei dem die erlernten Methoden gegenseitig geübt werden.




Bitte bringen Sie Folgendes mit:
- bequeme Kleidung, Decke, ein großes und ein kleines Handtuch

Referent(en):
Simonetta Ballabeni (München)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 18.06.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
255,00 €
Fortbildungsnummer:
D 145/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
8

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 24.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden (ausgebucht)

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der zugehörigen Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)



Referent(en):
Marion Lamm (Dresden)
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Ina Stiasny (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 24.06.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 105/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Endlich raus aus dem Produkte-Labyrinth: von Zahn-pasten, Mundspüllösungen und Co. 24.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Der Kurs bringt Licht auch in die dunkelsten Schubladen der Prophylaxe-Vorurteile und deckt Werbemythen auf. Es wird kritisch der Hintergrund und die Indikationsgebiete für die Anwendungen von antibakteriellen Wirkstoffen in Zahnpasten, Mundspüllösungen usw. betrachtet.


Inhalte:

Prophylaxestrategie: Biofilm-Management

- Mundspüllösungen: »Wozu noch Zähne putzen, Bakterien kann ich doch
 einfach wegspülen? Was verspricht uns die Werbung?
- Antimikrobielle Wirkstoffe: Was bringen CHX, ätherische Öle & Co.?
- Neue Konzepte bei sensiblen Zahnhälsen: Nie wieder ÜZ-Probleme!
- Neue Erkenntnisse zur Mundhygiene: womit? wie oft? wann nicht?
- Zahnbürsten: Hand-, elektrisch & Schall Bürsten - was kann welche?
- Zahnpasten: Zahnschmelz auftragen, statt abnutzen?
- Anti Aging für die Zähne!?
- Fluorid? Nein Danke!? Welche Rolle spielen Fluoride?


Individualisieren Sie Ihre Behandlungen - nehmen Sie die Inhaltsstoffe und Wirkweisen Ihrer Produkte unter die Lupe! Seien Sie Profi und freuen Sie sich auf einen lehrreichen Tag mit vielen praktischen Tipps und Tricks von einer DH.


Referent(en):
Sona Alkozei (Bruchhausen-Vilsen)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 24.06.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
195,00 €
Fortbildungsnummer:
D 108/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Parodontologie und Prophylaxe
Fortbildungspunkte:
0

Ausbildung und Befähigung zum Brandschutzhelfer 24.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Praxisinhaber haben mindestens einen Beschäftigten durch fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen und als Brandschutzhelfer zu benennen. Bei einer normalen Brandgefährdung und einer Mitarbeiter-anzahl von mehr als 20 Personen sind i.d.R. 5 % ausreichend.

Die Notwendigkeit von Brandschutzhelfern in der Zahnarztpraxis ergibt sich aus folgenden Rechtsgrundlagen:

- Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG): § 10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“
- Unfallverhütungsvorschrift:„Grundsätze der Prävention“ (BGV/GUV-V A1) § 22 Abs. 2 „Notfallmaßnahmen“
- Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR): ASR A2.2  „Maßnahmen gegen Brände“ Abschnitt 6.2 „Brandschutzhelfer“D

Die Lehrgangsinhalte werden nach den Vorgaben der ASR A2.2, der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Information 205-023 durchgeführt.

Inhalte:

Theorie
- Grundzüge des Brandschutzes
- Brandschutzorganisation in der Zahnarztpraxis
- Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
- Gefahren durch Brände
- Verhalten im Brandfall

Praxis
- Handhabung und Funktion, von Feuerlöscheinrichtungen
- Löschtaktik
- Übung mit Feuerlöscheinrichtungen am Simulationsgerät
- Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen
- Praxisbezogene Besonderheiten


praktische Übungen: Firma M & P Brandschutz

Referent(en):
Tobias Räßler M.Sc. (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 24.06.2022, 11.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
115,00 €
Fortbildungsnummer:
D 58/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
5

Notfallmedizin für die Zahnarztpraxis 25.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

- Notfälle in der Praxis - Grundlagen für die Therapieentscheidung
- Lokalanästhesie - Zwischenfälle und Therapie
- Therapie von Störungen der Vitalfunktion - Atmung und Kreislauf
- Basic Life Support - praktische Übungen an der Puppe
    - Reanimation und Atemwegsicherung
- Venenpunktion und Infusion - Übungen am Modell
- Der Notfallkoffer
- Rechtliche Grundlagen der Notfalltherapie


Der Kurs soll an den Bedürfnissen einer zahnärztlichen Praxis orientiert praxisrelevantes Handling von Notfällen vermitteln.

Referent(en):
Dr. med. Dr. med. dent. Henry Leonhardt (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 25.06.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
180,00 €
Fortbildungsnummer:
D 61/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
10

Herstellung provisorischer Versorgungen 29.06.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden


Inhalte:

- Anforderungen an Provisorien
- Indikationen für Provisorien
- Herstellung verschiedener provisorischer Versorgungen (provisorischer Verschluss / Einzelkronen / Stiftkronen /  Brücken)
- Materialien für Provisorien und deren werkstoffgerechte Verarbeitung ( Abformmaterialien / Kunststoffe)
- Techniken der Provisorienherstellung
  - Direkte Herstellungstechniken (Konfektionierte Kronen und Hülsen / mit Abformung als Formgebungshilfe)
  - Indirekte Herstellungstechniken (mit Laborarbeitsgang) (Tiefziehfolie als Formgebungshilfe / Laborgefertigtes Kunststoffprovisorium
- Klinische Aspekte bei der provisorischen Versorgung
- Einsetzen und Entfernen von Provisorien
- Praktische Übungen


Bitte bringen Sie Arbeitskleidung mit!

Eine Materialliste erhalten Sie mit der Kursbestätigung.


Referent(en):
Dr. med. Michael Krause (Dresden)
Dr. med. Steffen Richter (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 29.06.2022, 13.30 bis 19.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
245,00 €
Fortbildungsnummer:
D 146/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Prothetik
Fortbildungspunkte:
0

Rückentraining - für das gesamte Praxisteam 01.07.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Dieses Seminar wird Ihren Praxismitarbeiten einen Einblick in die große Auswahl von rückenstärkenden und haltungsfördernden Übungen geben. Der Arbeitsalltag in den Praxen kann für den Rücken sehr belastend sein und dem soll durch ein besseres Verständnis und angepasste Übungen entgegen gewirkt werden.


Inhalte:

- Übungen zur aufrechten Körperhaltung am Arbeitsplatz
- Kräftigung der Bauch-und Rückenmuskulatur
- Balance zwischen Anspannung und Entspannung der haltenden Muskulatur
- Zusammenhang zwischen Verspannungsschmerzen und "falscher" Körperhaltung


Der Kurs ist als Praxiskurs konzipiert und die theoretisch vermittelten Inhalte werden durch Übungen verdeutlicht. Alle Teilnehmer erhalten ein ausführliches Übungsprogramm um weiterhin üben zu können.



Bitte bequeme Kleidung, warme Socken und eine Decke, auf der Sie liegen können, mitbringen.

Referent(en):
Sandra Ullrich (Dresden Pesterwitz)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 01.07.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
D 147/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
5

Erwerb der Fachkunde / Kenntnisse im Strahlenschutz 25.08.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Inhalte:

- Grundlagen der Strahlenphysik, Dosimetrie
- Strahlenbiologische Grundlagen / Wirkung kleiner Dosen
- Strahlenexposition des Menschen
- Begriffe und Definitionen bei der Anwendung von Röntgenstrahlen in der Zahnmedizin
- Röntgengeräte und Einstelltechniken, Intra- und Extraorale Aufnahmetechnik
- Bilderzeugung und -wiedergabe
- dentale digitale Radiographie
- Besprechung der für die Zahnmedizin wichtigen Bestimmungen in der aktuellen Strahlenschutzgesetzgebung
- Strahlenschutz für die Patienten und Beschäftigten
- Maßnahmen zur Qualitätskontrolle und -sicherung / Konstanzprüfung
- Zahnärztliche Stelle
- Fehleranalyse
- Praktische Übungen und Demonstrationen
- Abschlussprüfung

Zugangsvoraussetzungen:
Zahnarzt:
Approbation bzw. Berufserlaubnis nach § 13 ZHG
Mitarbeiterin: abgeschlossene zahnmedizinische / medizinische Ausbildung*


*Bitte bei Anmeldung eine Kopie des entsprechenden Abschlusses beifügen.

Referent(en):
Marion Lamm (Dresden)
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Prof.Dr.med.Dr.med.dent. Matthias Schneider (Dresden)
Ina Stiasny (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 25.08.2022, 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag 26.08.2022, 09.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 27.08.2022, 09.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
450,00 €
Fortbildungsnummer:
D 157/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
22

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 02.09.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der Röntgenverordnung nachgelagerter Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)


Hinweis:

Beachten Sie auch das entsprechende Prüfungsangebot mit dem „Selbstlernpaket Strahlenschutz“.



Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 02.09.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 158/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Intensivfortbildung Implantologische Assistenz 08.09.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Inhalte:

- allgemeine Anatomie
- allgemeine Behandlungsabläufe - Patientenauswahl, Planung
- Chirurgische Umsetzung - Schnittführungen
- Instrumente, Nahttechniken, -material
- Prothetische Planung und Umsetzung
- festsitz. / herausnehmb. Varianten

- Kurze Geschichte der Röntgentechnik
- Wesentliche bildgebende radiologische Verfahren, Zahnfilm, Orthopantomogramm, DVT
- Einstelltechniken - insbesondere Zahnfilm
- Indikationen - wann ist welche Röntgentechnik zu welchem Zeitpunkt sinnvoll
- 3-D-Implantatplanung - Einführung

- Vorstellung der chirurgischen Komponenten verschiedener Implantatsysteme
- hands - on Kurs an ausgewählten führenden Systemen in der Implantologie

- Aufnahme /Erstgespräche
- Dokumentation im Kontext zum Patientenrechtegesetz
- Systematische Fotostatus
- Erstellung von HKP
- Allgemeine Patientenvorbereitung
- Der Mensch im Mittelpunkt implantologischer Therapien

- Relevante Krankheitsbilder
- RKI Richtlinien, Desinfektion, Sterilisation,
- Instrumentenpflege, Aufbewahrung
- Traysysteme, Dokumentation, Fristen
- Stuhlassistenz, Instrumentierassistenz, unsterile Assistenz

- einzelne Behandlungsschritte
- Zusammenarbeit mit dem Labor
- Problem, Komplikationen, Lösungen

- Dokumentation für die Abrechnung
- Abrechnung / GOZ /GOÄ
- Umgang mit verschiedenen Kostenträgern

- Patientenbetreuung nach dem HKP OP Vorbereitung
- Betreuung des Patienten nach der OP
- Betreuung des Patienten nach der Eingliederung des ZE - Pflegeanweisungen
- Führung des Patienten beim Recall

Referent(en):
Dr. med. Thomas Barth (Leipzig)
Dr. med. Dr. med. dent. Gido Bittermann (Dresden)
Dr. med. dent. Hannes Brückner (Dresden)
Dr. med. dent. Falk Nagel (Dresden)
ZTM Holm Preußler (Dresden)
Tobias Räßler M.Sc. (Dresden)
Prof.Dr.med.Dr.med.dent. Matthias Schneider (Dresden)
Kathrin Schwöppe (Leipzig)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Donnerstag 08.09.2022, 09.00 bis 18.00 Uhr
Freitag 09.09.2022, 09.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.09.2022, 09.00 bis 16.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
575,00 €
Fortbildungsnummer:
D 148/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Chirurgie/Implantologie
Fortbildungspunkte:
0

Aufbereitung von Medizinprodukten - Sachkenntnislehrgang für Mitarbeiter ohne abgeschlossene zahnmedizinische Ausbildung 10.09.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Entsprechend den aktuellen Hygieneempfehlungen in der Zahnheilkunde dürfen für die Aufbereitung von Medizinprodukten nur Mitarbeiterinnen beauftragt werden, die auf Grund ihrer zahnmedizinischen Ausbildung (ZFA, Helferin) über die erforderliche Sachkenntnis verfügen. Mit der Teilnahme an diesem Kurs können Mitarbeiterinnen ohne abgeschlossene zahnmedizinische Ausbildung mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung in einer Zahnarztpraxis die entsprechende Sachkenntnis erwerben.


Inhalte:

- Rechtsgrundlagen
- Grundlagen der Mikrobiologie und Epidemiologie
- Aufbau und Inhalte eines Hygieneplans sowie des Hygieneleitfadens des DAHZ
- Abfallbeseitigung
- Personalhygiene  
- Einstufung von Medizinprodukten nach RKI, BfArm-Empfehlung
- Manuelle und maschinelle Desinfektion von Medizinprodukten
- Instrumenten- und Werkstoffkunde
- Verpackungsarten und -techniken von Medizinprodukten
- Grundlagen der Dampf- und Heißluftsterilisation
- Validierung von Desinfektions- und Sterilisationsverfahren
- Qualitätsmanagement
- Schriftliche Lernerfolgskontrolle (Multiple Choice-Verfahren)



Referent(en):
Prof. Dr.rer.nat. Lutz Jatzwauk (Seitschen)
Tobias Räßler M.Sc. (Dresden)
Sylvia Schumann (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Samstag 10.09.2022, 09.00 bis 16.00 Uhr
Freitag 14.10.2022, 09.00 bis 15.00 Uhr
Freitag 18.11.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
465,00 €
Fortbildungsnummer:
D 162/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Allgemeinmedizin
Fortbildungspunkte:
0

ENGLISCH an einem Tag 14.09.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Für einen Tag wollen wir gemeinsam eintauchen in die Welt der englischen Sprache und die damit verbundene Mentalität. Dabei können Sie Ihr Wissen auffrischen und neue Kenntnisse erwerben, die Ihnen in Ihrer Praxis mehr Selbstvertrauen im Umgang mit Englisch sprechenden Patienten geben werden.


Inhalte:

- eignen Sie sich praxisrelevanten Wortschatz an, Grundwortschatz und zahnärztliche Fachsprache
- reaktivieren Sie notwendige grammatische Strukturen und Formen
- üben Sie Patientengespräche auf Englisch in praxisnahen Situationen
- trainieren Sie nützliche Redewendungen für den Umgang mit Englisch sprechenden Patienten/innen und
- lernen Sie ganz nebenbei nette Kolleginnen aus anderen Zahnarztpraxen kennen.

Gemeinsam führen wir Rollenspiele und Partnerdialoge durch, die das Neuerlernte gleich zur Anwendung bringen. Die kleine Gruppe ist gut geeignet, damit sich alle wohl und entspannt fühlen.

Referent(en):
Jürgen Hübner (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 14.09.2022, 09.00 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
185,00 €
Fortbildungsnummer:
D 149/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 30.09.2022 | Dorint Hotel Leipzig

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 30.09.2022, 14.00 bis 15.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Leipzig
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
L 421/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 30.09.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der Röntgenverordnung nachgelagerter Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)


Hinweis:

Beachten Sie auch das entsprechende Prüfungsangebot mit dem „Selbstlernpaket Strahlenschutz“.


Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 30.09.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 159/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 05.10.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Mittwoch 05.10.2022, 15.00 bis 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
D 421/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 04.11.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der Röntgenverordnung nachgelagerter Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)


Hinweis:

Beachten Sie auch das entsprechende Prüfungsangebot mit dem „Selbstlernpaket Strahlenschutz“.



Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 04.11.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 160/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 04.11.2022 | Dorint Hotel Leipzig

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 04.11.2022, 13.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Hotel Leipzig
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
L 423/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Prüfung - Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 11.11.2022 | Dorint Kongresshotel Chemnitz

Referent(en):
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 11.11.2022, 13.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Gebühr je Teilnehmer:
25,00 €
Fortbildungsnummer:
C 421/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz 02.12.2022 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Kenntnisse im Strahlenschutz müssen mindestens alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs aktualisiert werden (§ 49 [3] Strahlenschutzverordnung).

Wir weisen darauf hin, dass Sie ohne aktualisierte Kenntnisse im Strahlenschutz keine Röntgenleistungen bei Ihrem Arbeitgeber erbringen dürfen.

Zugangsvoraussetzung:
- Bescheinigung „Kenntnisse im Strahlenschutz“
- bzw. gültige Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz


Inhalte:

- Neues aus den Rechtsvorschriften
- Inhalt und Umsetzung der Röntgenverordnung nachgelagerter Richtlinien
- Strahlenexposition in der Zahnarztpraxis
- Qualitätssicherung beim zahnärztlichen Röntgen
- Neue Röntgentechnik / Besonderheiten von Röntgeneinrichtungen mit digitalem Bildempfänger
- Mögliche Fehlerquellen beim zahnärztlichen Röntgen

- Überprüfung des Lernerfolges mit Abschluss-Testat (Multiple-Choice-Verfahren)


Hinweis:

Beachten Sie auch das entsprechende Prüfungsangebot mit dem „Selbstlernpaket Strahlenschutz“.


Referent(en):
Dipl.-Ing. Gerd Lamprecht (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 02.12.2022, 14.00 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
45,00 €
Fortbildungsnummer:
D 161/22
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Röntgen
Fortbildungspunkte:
0