Fortbildungen

Auswahl Fortbildungen

Suchergebnisse

"Die Ausbildungsbeauftragte" - eine definierte Verantwortlichkeit, die alle glücklich macht 23.09.2022 |

Auszubildende sind Rohdiamanten, die noch beschliffen werden müssen. Dies kostet Zeit und -zugegeben- auch Nerven.
Häufig geschieht die so nebenbei im Berufsalltag von jeder Mitarbeiterin ein bisschen und dann gibt’s ein Feedback von dem/der Ausbilder/in.
Erfahrungen der Berufsschule zeigen jedoch: Auszubildende brauchen eine Ansprechperson, die für sie verantwortlich ist. Hierdurch kann Erfolg in der Ausbildung erreicht werden und alle anderen Mitarbeiterinnen entlastet werden.

Der Kurs vermittelt theoretisch fundierte Kenntnisse zum Schülercoaching und zur Lernberatung, letztlich zur Mitarbeiterführung - dies sind wichtige Kompetenzen einer Ausbildungsbeauftragten. Er gibt Einblick in den Rahmenlehrplan der ZFA, so dass die Abfolge der Berufsschulinhalte transparent ist und von praktischer Seite optimal bis zum Ziel Abschlussprüfung begleitet werden kann.


Inhalte:

1. Tag
- Grundlagen des Schülercoachings und der Psychographie
- Praktische Anwendungsübungen

2. Tag
- Analyse, Reflektion und Entwicklung von Lösungsansätzen für Fallbeispiele
- Motivation von Auszubildenden
- Rahmenlehrplan für die Ausbildung zum/zur ZFA
- Konzeptionelle Erarbeitung eines Ausbildungskonzeptes für die eigene Praxis

Referent(en):
Wilma Mildner (Cuxhaven)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 23.09.2022, 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 24.09.2022, 09.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Gebühr je Teilnehmer:
235,00 €
Fortbildungsnummer:
D 177/22
Teilnehmerkreis(e):
Zahnärzte
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Praxisführung/Kommunikation
Fortbildungspunkte:
10