Fortbildungen

Auswahl Fortbildungen

Suchergebnisse

Prophylaxe bei KFO-Patienten 04.12.2020 | Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden

Die Notwendigkeit intensiver Prophylaxe-Maßnahmen bei KFO-Patienten sollte bereits zu Beginn der kieferorthopädischen Behandlung an die Jugendlichen und deren Eltern kommuniziert werden. Die Intensität und Häufigkeit der Mundhygienemaßnahmen sowie die Anzahl der benötigten Hilfsmittel nehmen zu. Dem Jugendlichen muss in einer für ihn verständlichen Sprache erklärt werden, dass der Zahnarzt und sein Team eine wichtige Hilfestellung zur Optimierung der eigenen Mundhygiene geben, die konsequente Umsetzung der Empfehlungen aber in seiner Eigenverantwortung liegt.
Ein vom Praxisteam gemeinsam entworfenes Prophylaxe-Konzept unterstützt dabei wesentlich die Umsetzung der unterschiedlichen Prophylaxe-Maßnahmen.

Inhalte:
- Prophylaxe-Struktur während der kieferorthopädischen Behandlung
- Individualprophylaxe bei Patienten mit herausnehmbaren und festsitzenden Apparaturen
- Aufklärung und gezielte Mundhygieneberatung
- Psychologische Aspekte der Motivation
- Mundhygiene-Instruktion und Zahnputztraining
- Professionelle Zahnreinigung
- Ernährungslenkung
- Wirkung und Einsatz von Fluoriden

Referent(en):
Ulrike Brockhage (Dresden)
Veranstalter:
Landeszahnärztekammer Sachsen
Termin(e):
Freitag 04.12.2020, 14.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Fortbildungsakademie der LZKS, Dresden
Gebühr je Teilnehmer:
95,00 €
Fortbildungsnummer:
D 309/20
Teilnehmerkreis(e):
Praxismitarbeiter
Fachgebiet(e):
Kieferorthopädie
Fortbildungspunkte:
0