Kompendium

Begriffe für den Buchstaben Kompendium (C)

Checklisten

Checklisten (CL), auch Prüflisten, unterstützen einen Arbeitsablauf und dienen der Kontrolle, ob eine Behandlung bzw. eine Verwaltungstätigkeit vollständig vorbereitet bzw. erledigt ist.

Änderung vorschlagen

CIRS Dent - Jeder Zahn zählt

Das gemeinsame Berichts- und Lernsystem von KZBV und BZÄK „CIRS dent – Jeder Zahn zählt!“ (CIRS: Critical Incident Reporting System) leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Patientensicherheit. Zahnärztinnen und Zahnärzte sollen über dieses Online-System aus eigenen Erfahrungen mit unerwünschten Ereignissen im Praxisalltag und aus Erfahrungen ihrer Kollegen lernen. Nicht nur die betroffene Zahnarztpraxis soll dabei aus diesen Ereignissen lernen, sondern auch andere Praxen – damit diese im Idealfall von vornherein vermieden werden können. Jeder Zahn zählt! ist anonym lässt keine Rückschlüsse auf die berichtende Praxis zu.
Anforderung des Registrierungsschlüssel per Mail: qualitaet@kzv-sachsen.de

Änderung vorschlagen

Compliance-Leitlinie

Für jeden Zahnarzt ist es eine selbstverständliche Verpflichtung, bei seiner Berufsausübung dem besonderen Vertrauen gerecht zu werden, das dem zahnärztlichen Beruf entgegengebracht wird. Hierzu gehört die selbstverständliche Verpflichtung, bei der Behandlung stets im Interesse und zum Wohle des Patienten tätig zu werden. 

Er hat dabei insbesondere die Verbote einzuhalten, für die Verordnung, die Empfehlung oder den Bezug von Arznei-, Heil- oder Hilfsmittel sowie Medizinprodukten für Patienten eine Vergütung oder sonstige Vorteile für sich oder Dritte versprechen zu lassen oder anzunehmen, sowie für die Zuweisung und Vermittlung von Patienten ein Entgelt zu fordern oder andere Vorteile sich versprechen oder gewähren zu lassen oder selbst anzubieten, zu versprechen oder zu gewähren. 
Die Vertreterversammlung der KZBV hat am 16. und 17. November 2016 die Leitlinie um strafrechtliche Inhalte ausgeweitet. 

Sie finden den vollständigen Text in der in der ZM vom 16. Dezember 2016 ab der Seite 92. 

Compliance-Leitlinie

Änderung vorschlagen

Coronavirus

Die Landeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen stellen Ihnen fortlaufend die aktuellen Informationen zum Coronavirus zur Verfügung.

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, ist es sinnvoll, Patienten bereits vor Betreten der Zahnarztpraxis darum zu bitten, sich zunächst telefonisch anzumelden, wenn sie Kontakt zu Erkrankten hatten oder typische Symptome (Husten, Fieber, Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen, Atembeschwerden und Luftnot, Müdigkeit, Appetitlosigkeit) aufweisen. Nutzen Sie dazu unser Hinweisplakat für Ihren Praxiseingang auf deutsch bzw. auf englisch, zu finden unter Umgang in der Zahnarztpraxis.

Meldet sich ein positiv auf das Corona-Virus getesteter Patient mit Zahnschmerzen in der Praxis, hilft die Corona-Hotline der KZV Sachsen Montag – Freitag von 8:00 – 16:00 Uhr bei Vermittlung an eine Schwerpunktpraxis weiter, Telefon 0351 8053-590.

Rechtzeitig vor dem jeweiligen Wochenendnotdienst erhalten alle Praxen, die zum Notdienst eingeteilt sind, per Mail die Information, welche Schwerpunktpraxis an Corona erkrankte Patienten mit Schmerzen behandelt.

Wird für eine Praxis auf Grund einer Infektion eine Quarantäne durch das Gesundheitsamt angeordnet, informieren Sie bitte auch die KZV Sachsen. Bitten Sie Kolleginnen und Kollegen darum, Ihre Patienten im Notfall zu übernehmen.

Änderung vorschlagen

Corona-Sonderregelungen