Kompendium

Begriffe für den Buchstaben Kompendium (S)

Sachkunde

Röntgen:
Die Fachkunde im Strahlenschutz setzt sich aus einem erfolgreichen Kursbesuch und einem praktischen Teil, der Sachkunde (100 dokumentierte Aufnahmen) zusammen

Hygiene:
Eine Qualifikation (Sachkunde) wird vermutet, sofern in einer nachgewiesenen Ausbildung in entsprechenden Medizinalfachberufen diese Inhalte in den Rahmenlehrplänen verankert sind und die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde.

Änderung vorschlagen

Satzung der KZVS

Die Satzung der KZVS wird gemäß Sozialgesetzbuch (SGB) V von der Vertreterversammlung als Rechtsnorm beschlossen und bedarf der Genehmigung der Aufsichtsbehörde, des Sächsisches Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Änderung vorschlagen

Satzung LZKS

Die Kammerversammlung hat auf der Grundlage des Sächsischen Heilberufekammergesetzes (SächsHKaG) die Satzung der LZK Sachsen beschlossen. Durch Satzung der LZKS werden u.a. die Aufgaben und Zuständigkeiten, die Zusammensetzung und die Geschäftsführung der Kammer geregelt.

Änderung vorschlagen

Sachverständige

Von der zuständigen Landesbehörde bestellte, unabhänige Gutachter zur Bewertung der technischen Parameter der Röntgeneinrichtungen unter Einhaltung der gesetzlichen Regeln und dem Stand der Technik. In Sachsen bestellte Sachverständige für die Prüfung von Röntgeneinrichtungen.

Änderung vorschlagen

Sächsischer Fortbildungstag für Zahnärzte und das Praxisteam

Der Sächsische Fortbildungstag für Zahnärzte und das Praxisteam ist der Fortbildungshöhepunkt für die gesamte Praxis im laufenden Fortbildungsjahr. Dieser wird durch die Fortbildungsakademie der Landeszahnärztekammer Sachsen organisiert und durchgeführt.

Änderung vorschlagen

Selbstverwaltung

Unter Selbstverwaltung wird eine organisierte Mitwirkung der Bürger an Aufgaben, die gesetzlich definiert sind und die zu erfüllen im öffentlichen Interesse liegen, definiert. Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist eine mitgliedschaftlich verfasste, unabhängig vom Wechsel der Mitglieder bestehende Organisation, die mit Hoheitsgewalt ausgestattet ist und die ihre Legitimation nicht Privatautonomie, sondern einem Gesetz, die Kammer dem SächsHKaG, die KZVS dem SGB V, verdankt. Die Beziehung der Körperschaften des öffentlichen Rechts zu ihren Mitgliedern ist daher öffentlich-rechtlicher Natur.

Änderung vorschlagen

Schlichtung, Vermittlung, außergerichtliche Klärung

Die Landeszahnärztekammer Sachsen bietet u.a. ein Vermittlungsverfahren zur Beilegung berufsbezogener Streitigkeiten an. Den Verfahrensablauf regelt die Satzung über das Vermittlungsverfahren bei der Landeszahnärztekammer Sachsen. Gegenstand eines Vermittlungsverfahrens können u.a. vermutete oder tatsächliche Behandlungsfehler, Auseinandersetzungen zur zahnärztlichen Rechnungslegung sein. Ziel des Verfahrens ist eine außergerichtliche, selbstbestimmte und abschließende Klärung der Sachlage.

Änderung vorschlagen

Schnittstellenpapier zwischen BEMA und GOZ

Die KZBV hat mit mehreren KZVen gemeinsam den Leitfaden "Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ – Vereinbarung privatzahnärztlicher Leistungen mit Versicherten der GKV" erarbeitet. Zahnarzt und Team erhalten schon im Vorfeld Hilfestellungen zu aufwendigen Behandlungen.

Änderung vorschlagen

Schutzausrüstung

Informationen zur Schutzausrüstung, die zur zahnärztlichen Behandlung in Pandemiezeiten benötigt wird, sowie alle aktuellen und weiterführenden Hinweise von Landeszahnärztekammer Sachsen und Kassenzahnarztlicher Vereinigung Sachsen zum Thema Coronavirus finden Sie unter Coronavirus.

Änderung vorschlagen

Schwangerschaft Praxismitarbeiterin

Weitere Informationen finden sie im Praxishandbuch oder unter www.arbeitsschutz.sachsen.de

Änderung vorschlagen

Schweigepflicht

Der Zahnarzt hat die Pflicht, über alles, was ihm in seiner Eigenschaft als Zahnarzt anvertraut und bekanntgeworden ist, gegenüber Dritten Verschwiegenheit zu wahren.  Er ist zur Offenbarung befugt, soweit er von dem Betroffenen oder seinem gesetzlichen Vertreter von der Schweigepflicht entbunden wurde oder soweit die Offenbarung zum Schutze eines höheren Rechtsgutes erforderlich ist. Der Zahnarzt hat alle in der Praxis tätigen Personen über die gesetzliche Pflicht zur Verschwiegenheit zu belehren und dies zu dokumentieren.

Änderung vorschlagen

Sicherstellungsauftrag

Sonstige Kostenträger

Über den Kreis der gesetzlich Krankenversicherten hinaus haben Versicherte der sogenannten Sonstigen Kostenträger Anspruch auf zahnärztliche Versorgung. Zu den Sonstigen Kostenträgern zählen Sozialamt, Jugendämter, Bundeswehr, Polizei und Feuerwehr.

Bei Einreichung der Abrechnung bei der KZV Sachsen sind Hinweise zu beachten.

Änderung vorschlagen

Sprechstundenbedarf (SSB)

Als Sprechstundenbedarf (SSB) gelten nur Mittel, die in ihrer Art nach bei mehr als einem Berechtigten im Rahmen der vertragszahnärztlichen Behandlung in der Sprechstunde angewendet werden oder bei Notfällen für mehr als einen Berechtigten zur Verfügung stehen müssen.
Zu diesen Mitteln gehören ausschließlich Analgetika, Sedativa/Hypnotika, Analeptika, Cardiaka und Arzneimittel zur lokalen Fluoridierung.
Kosten für Arzneimittel, Verbandmittel und Instrumente, die hier nicht genannt sind, die der Versicherte aber zur weiteren Verwendung behält oder die mit einer einmaligen Verwendung verbraucht sind, sind bereits mit dem Punktwert abgegolten. Eine Verordnung von SSB auf den Namen des Patienten ist nicht zulässig.
Es dürfen durch die Patienten keine Zuzahlungen für den SSB geleistet werden. Eine Verordnung von SSB über das Rezeptformular ist nicht möglich.

Die Kosten für den Sprechstundenbedarf (SSB) werden allein durch die auslösende vertragszahnärztliche Leistung bestimmt. Eine Verordnung von SSB über das Rezeptformular ist nicht möglich.

Ausnahmen gibt es bei der Bundeswehr und der Bundespolizei. Hier wird, außer für eine Musterungsuntersuchung, eine Pauschale pro abgerechnetem Fall gezahlt und zwar unabhängig davon, ob die in der Tabelle aufgeführten Leistungen abgerechnet worden sind oder nicht.Durch die KZV Sachsen werden einmal im Quartal praxisbezogen aus den abgerechneten Leistungen die SSB-auslösenden Gebührennummern ermittelt. Diese können in allen Abrechnungsarten, außer im Bereich Zahnersatz, enthalten sein.Die Vergütung erfolgt immer im Rahmen der Quartalsabrechnung. Es ist vertraglich vereinbart, dass keine Berichtigung der SSB-Vergütung stattfindet, wenn die SSB-auslösende Leistung, z. B. im Rahmen der sachlich- rechnerischen oder der Wirtschaftlichkeitsprüfung, gekürzt wird. Durch die sächsische SSB-Vereinbarung ist auch die Prüfung auf Wirtschaftlichkeit der verwendeten Mittel ausgeschlossen.

Änderung vorschlagen

Stammtische KZVS

Die Mitglieder der Vertreterversammlung sowie die Obleute organisieren regionale Zahnärztestammtische in ihren Bereichen. Für Referate und Diskussionen zu aktuellen standespolitischen bzw. praxisrelevanten Themen stehen der Vorstand, Referenten im Auftrag des Vorstandes (Erweiterter Beratungskreis/Obleute) sowie Mitarbeiter der KZVS zur Verfügung.

Änderung vorschlagen

Stammtische LZKS

Die Kreisverantwortlichen organisieren für die Kollegen sog. Stammtische, um über Standespolitik, Fachliches u.a. diskutieren informieren  zu können. Aktuelle Termine

Änderung vorschlagen

Standardtarif

Statistik der Bundeszahnärztekammer

Die Bundeszahnärztekammer erstellt regelmäßig ein Statistisches Jahrbuch mit wichtigen Kennzahlen der zahnärztlichen Versorgung

Änderung vorschlagen

Statusmeldung der Praxis in Pandemiezeiten

Die Sicherstellung einer flächendeckenden zahnärztlichen Versorgung in Sachsen gehört zu den gesetzlich festgelegten Aufgaben der KZVS. Dieser Sicherstellungsauftrag gilt auch in Pandemiezeiten. Deshalb ist es erforderlich, die geleistete Praxistätigkeit im KZV-Bereich Sachsen auch nachvollziehbar sowie belegbar zu erfassen.

In einem Online-Formular - zu finden auf dem Dashboard unter "Änderungsmeldungen" - teilen Sie uns bitte mit, 

  • ob Ihre Praxistätigkeit "normal" ist, also im Wesentlichen dem Umfang der vertragszahnärztlichen Leistungen wie vor der Zeit der Corona-Krise entspricht oder
  • ob Sie "eingeschränkt" arbeiten und welche Gründe dazu geführt haben. Die Einschränkung der Praxistätigkeit meint sowohl die angebotenen Sprechzeiten als auch Leistungsmenge/-umfang.

Ändert sich Ihr Status, dann melden Sie uns dies bitte erneut.

Änderung vorschlagen

Stellenbörse

Die Praxis-/Stellenbörse steht den sächsischen Zahnärzten und Mitarbeitern zur Verfügung.

Wie nehmen Sie Kontakt zu einem Inserenten auf?

  • Zur Anzeige von Inseraten wählen Sie zuerst die gewünschte Kategorie (Kooperationen, Stellen für Praxismitarbeiter, Stellen für Zahnärzte, Stellen für Zahntechniker, Zahnarztpraxis). Anschließend können die verschiedenen Filter zur Eingrenzung der Suche genutzt werden. Die gefundenen Inserate werden unterhalb des Filters angezeigt.
    • "Angebot" = Stellenangebot des Arbeitgebers
    • "Gesuch" = Stellengesuch des Arbeitnehmers
  • Bei Chiffre-Anzeigen hat der Inserent der Veröffentlichung und Weitergabe seiner persönlichen Daten nicht zugestimmt. Senden Sie eine E-Mail mit Angabe der Anzeigennummer und Ihren Kontaktdaten an die angegebene E-Mailadresse. Wir leiten Ihre Nachricht an den Inserenten weiter.
  • Eine Weiterleitung von Bewerbungsunterlagen ist aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen nicht möglich.

Was sollten Sie als Inserent wissen?

  • Um ein neues Inserat aufzugeben, wählen Sie zuerst die gewünschte Kategorie (Kooperationen, Stellen für Praxismitarbeiter, Stellen für Zahnärzte, Stellen für Zahntechniker, Zahnarztpraxis). Anschließend kann das sich öffnende Formular ausgefüllt und an die KZVS gesendet werden.
    • "Angebot" = Stellenangebot des Arbeitgebers
    • "Gesuch" = Stellengesuch des Arbeitnehmers
  • Bitte beachten Sie, dass das Feld „Bemerkungen“ im Volltext veröffentlicht wird. Alle gemachten Angaben sind auf der Website sichtbar.
  • Nach Veröffentlichung Ihres Inserates erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrer Anzeigen-Nummer.
  • Eine automatische Löschung erfolgt nach drei Monaten (Stellen für Praxismitarbeiter und für Zahntechniker) bzw. sechs Monaten (Zahnarztpraxis, Kooperationen, Stellen für Zahnärzte).
  • Informieren Sie uns rechtzeitig, wenn Ihre Anzeige verlängert, verändert oder gelöscht werden soll.

Bitte beachten Sie, dass Ihre persönlichen Daten über Internet-Suchmaschinen – auch nach dem Löschen durch die KZV Sachsen – weiter im Internet abrufbar sein können.

Änderung vorschlagen

Gesetzliche Grundlage für die Umsetzung der dentalen Radiographie.

  • Strahlenschutzgesetz
  • Strahlenschutzverordnung

Änderung vorschlagen